| 00.00 Uhr

Handball
ATV-Frauen spielen erst am Feiertag

Handball: ATV-Frauen spielen erst am Feiertag
Durchsetzungsstark: die Oberliga-Frauen des TV Aldekerk. FOTO: SEYBERT
Aldekerk. Wegen des zweiten Spieltages in der Jugend-Bundesliga haben die Drittligateams der Frauen ihren kompletten Spieltag auf Dienstag (Feiertag) verlegt. Mit dem Club der Sportfreunde Niedersachsen aus Vechta wird ab 17 Uhr eine große Unbekannte in der Vogteihalle aufspielen. Wegen des Spielausfalls am ersten Spieltag steht erst ein Ergebnis in der Drittligavita des Aufsteigers, das wenig aussagekräftig ist und den Gastgeberinnen kaum Aufschluss bringt. Da verloren die Niedersachsen in eigener Halle zwar, dies aber mit nur einem Tor gegen Mitaufsteiger Menden und somit denkbar knapp. So heißt es für die Grün-Weißen, auf sich selbst und die eigene Leistung zu schauen. Definitiv fehlen wird die langzeitverletze Kreisläuferin Meike Löwenthal. Von Stefan Mülders und Carsten Bleckmann

Hinter Pia Kühn und Lisa Kunert stehen derzeit wegen ihrer Bänderverletzungen noch Fragezeichen. Ein erstes Lauftraining wurde von Beiden zwar schon absolviert, aber die Entscheidung über einen Einsatz wird, wie bei Lisa Beyer auch, erst kurzfristig fallen. Doch Jammern und Klagen hilft nichts. Beim letzten Spiel in Oldenburg hat der ATV bewiesen, dass es auch so geht. Der von ATV-Trainerin Dagmara Kowalska so geschätzte große Kader macht sich schon zu Saisonbeginn bezahlt, es werden andere in die Bresche springen.

Ebenfalls am Dienstag (Anwurf: 14.45 Uhr) spielt die Frauen-Reserve der Grün-Weißen. Gegner in der Handball-Oberliga ist der TV Lobberich. An diesem Tag müssen die B-Jugendlichen dann gleich doppelt ran und spielen auch noch zwei Spiele hintereinander, in denen es jeweils um die Tabellenführerschaft geht. René Baude, Trainer beider Teams, möchte gerne beide Spiele gewinnen, setzt aber seine Schützlinge nicht unter Druck. "Während im Jugendspiel auch von außen schon fast erwartet wird, dass wir gewinnen, ist das bei der zweiten Mannschaft nicht der Fall. Hier können wir befreit aufspielen. Aber es wäre natürlich auch mit diesem Team schön, zu gewinnen und damit eine intensive Vorbereitung und einen tollen Saisonstart zu bestätigen."

Aldekerk und Lobberich führen gemeinsam mit Duisburg und Biefang die Tabelle der Oberliga nach jeweils zwei Siegen an. Beide Teams werden voll motiviert in dieses frühe Spitzenspiel gehen. Trainer Baude hofft dabei auf den Heimvorteil und darauf, dass sich keine seiner Spielerinnen in den anderen Einsätzen verletzt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV-Frauen spielen erst am Feiertag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.