| 00.00 Uhr

Tischtennis
Falkowski mit starken Auftritten in Kassel

Tischtennis: Falkowski mit starken Auftritten in Kassel
Annemarie Falkowski vom TTC Blau-Weiß Veert belegt am Ende Platz drei im Einzel und in der Doppel-Konkurrenz. FOTO: Jürgen Venn
Veert. Annemarie Falkowski vom TTC Blau-Weiß Veert erreicht bei den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Senioren zwei hervorragende dritte Plätze in der Altersklasse 65. Auch Teamkollegin Petra Redam (AK 70) war in Kassel am Start. Von Christian Cadel

Leicht war es nicht für die Tischtennis-Spielerinnen des TTC Blau-Weiß Veert, Annemarie Falkowski und Petra Redam, um die Sporthalle in Kassel zu erreichen. Aufgrund eines längeren Staus auf der Autobahn brauchten die beiden mehr als vier Stunden, um die nordhessische Stadt zu erreichen und sich mit der starken Konkurrenz im Rahmen der mehrtägigen Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Senioren zu messen.

Aber die lange Anreise und die Strapazen hatten sich gelohnt - vor allem für Falkowski. Erstmals ging sie in der Altersklasse Damen 65 an den Start und hatte sich im Vorfeld "nur" vorgenommen, die Gruppenphase zu überstehen. Das schaffte die TTC-Spielerin auch ohne größere Probleme. Gegen ihre Gegnerinnen Doris Spiess und Edda Rief setzte sich Falkowski jeweils mit 3:0 durch, gegen Hannelore Dillenberger gewann sie mit 3:1. Damit hatte Falkowski die K.o-Runde erreicht und machte auch darin eine gute Figur - vor allem, was die kämpferische Leistung anging.

Im Achtelfinale bezwang sie Marion Geselle mit 3:1. "Aber ich musste schon ordentlich kämpfen", gab Falkowski zu. Im darauffolgenden Viertelfinale war die Veerterin einer Niederlage schon ganz nahe. Doch nach einem 0:2-Rückstand gegen Eva Engel kämpfte sich die TTC-Spielerin zurück und gewann die Begegnung noch mit 3:2. Im Halbfinale gegen Lilija Dietterle war dann aber doch Schluss. "Mit dem dritten Platz bin ich trotzdem zufrieden, da 32 starke Spielerinnen im Teilnehmerfeld waren", sagte Falkowski.

Im Doppel mit ihrer Partnerin Anneliese Ottens zog sie ebenfalls ins Halbfinale ein, musste sich darin aber dem Doppel Gertrud Ruge/Marianne Kerwat mit 2:3 geschlagen geben. Im Mixed mit Spielpartner Karl-Josef Assenmacher war dann schon nach dem ersten Spiel Schluss.

Auch Petra Redam vom TTC Blau-Weiß Veert war in Kassel an den Start gegangen, um erstmals in der Altersklasse Damen 70 im Einzel, Doppel und Mixed zu zeigen, was sie kann. In der Einzel-Konkurrenz belegte Redam in ihrer Gruppe Rang zwei und qualifizierte sich für die K.o-Runde. Zuvor waren ihr zwei 3:0-Siege gegen Almuth Tabatt und Gerlinde Klugmann gelungen. Nur gegen die in der Gruppe an Nummer eins gesetzte Karin Gebauer musste Redam klein beigeben und verlor mit 2:3.

Im Achtelfinale zog Redam gegen Doris Ruoff dann den Kürzeren und unterlag klar mit 0:3. Im Doppel-Wettbewerb um die Deutsche Meisterschaft der Senioren ging Redam mit Spielpartnerin Isolde Langer an den Start und gewann auch das erste Spiel gegen das Doppel Monika Kübler/Rosi Berg mit 3:2. Das anschließende Viertelfinale gegen Inge Grubmüller und Waltraud Klemm verloren Redam und Langer dann aber mit 1:3. Im Mixed musste sich Redam gemeinsam mit Spielpartner Rene Theillout schon im ersten Spiel deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Falkowski mit starken Auftritten in Kassel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.