| 18.15 Uhr

Goch
Thomas Hermsen ist GGK-Ordensträger

Goch: Thomas Hermsen ist GGK-Ordensträger
Der Ordensträger in spe Thomas Hermsen (3.v.l.) stößt mit dem Vorstandsvorsitzenden der GGK, Jörg Lang, an. Verliehen wird der Orden im Vorfeld der GGK-Prunksitzung am Samstag, 20. Januar. FOTO: GOTTFRIED EVERS
Goch. Zum ersten Mal erhält ein Vertreter der Kranenburger Krunekroane den Orden für "Verdienste um den niederrheinischen Karneval". Seit 17 Jahren ist der 60-Jährige erster Vorsitzender des Vereins. Von Antje Thimm

Er sagt nicht "Helau", sondern "He-Lau", und an dieser Besonderheit kann man ihn sofort als einen Vertreter des traditionsreichen Kranenburger Karnevalsvereins "Krunekroane" erkennen. Thomas Hermsen, seit 17 Jahren erster Vorsitzender der Kranenburger Karnevalisten, erhält in diesem Jahr den Verdienstorden der 1. Großen Gocher Karnevalsgesellschaft (GGK) Rot-Weiß. Den 60-Jährigen nennt Jörg Lang, Vorstandsvorsitzender der GGK, einen "würdigen Ordensträger", der in der heutigen Zeit schwer zu finden sei.

Thomas Hermsen kam 1994 zur Krunekroane. Gesucht wurde ein neuer Geschäftsführer. "Da haben wir an dich gedacht, sagte damals mein Bruder zu mir", erzählt Hermsen. Er habe die Aufgabe gerne übernommen und sechs Jahre lang erfüllt. Im Jahr 2000 wurde er zum Vorsitzenden gewählt. Stolz berichtet er von "seiner" Krunekroane als einer Karnelvalsgesellschaft mit dem ganz gewissen Etwas, das es zu erhalten gilt. "Die Kranenburger sind ein eigenes Völkchen, eigensinnig im positiven Sinn", sagt er. "Als gebürtiger Kranenburger fällt es mir leicht, sie zu verstehen." Die besondere Art "He-Lau" zu rufen zum Beispiel, das müsse man auf jeden Fall bewahren.

Es liege ihm am Herzen, auch die Jugend für den Karneval zu begeistern. "Als ich Geschäftsführer wurde, viel mir gleich auf, dass ein Wandel vom Alter zur Jugend notwendig war. Das haben wir in Gemeinschaftsarbeit geschafft. Heute haben wir 6- und 7-jährige Nachwuchsakteure."

Josef Jansen, stellvertretender Sitzungspräsident von Rot-Weiß, ergänzt: "Es war ein bisschen ruhig geworden um die Krunekroane, bevor du kamst. Du hast sie wieder voran gebracht." Für den Vorsitzenden der Krunekroane sind es die ehrenamtlichen Helfer, die den Karneval lebendig halten. Ein weiteres wichtiges Ziel der Führungsarbeit sei es, die fünfte Jahreszeit für alle Jecken erschwinglich zu halten. Seit vier Jahren seien alle drei "Bunten Abende" in der Grenzfeste ausverkauft. Das wolle er beibehalten zum Beispiel durch nur eine zentrale Örtlichkeit: das Bürgerhaus.

Thomas Hermsen erlernte im richtigen Leben zunächst den Polizeiberuf, besuchte später noch die Technikerschule und machte seinen Meister. Im eigenen Maschinenbaubetrieb hatte der Ford GT 40 es ihm angetan. Über 100 Mal fertigte Hermsen den Rennwagen, der in den 60er Jahren mit Siegen im 24-Stunden-Rennen von Le Mans berühmt geworden war, und er lieferte bis nach Australien. Christian Pennekamp, Geschäftsführer der GGK betont besonders die Vielseitigkeit des Ordensträgers. Vor zwölf Jahren absolvierte Hermsen, der auch begeisterter Musiker ist, noch ein Tontechnik-Studium in Köln. Dies qualifiziert ihn nebenbei zum Tonmeister Backstage bei allen Veranstaltungen der Krunekroane. Er schneidet sämtliche Stücke für die Gardetänze, sorgt für reibungslosen musikalischen Ablauf. "Auf der Bühne werde ich gerne für manche lustigen Spielchen genommen und mache auch gerne mit", sagt der Ordensträger, der außerdem auch selber gerne Musik macht. Gitarre und Posaune sind seine Instrumente. Posaune spielt er in der Klever Gruppe QuerBeat Rythm & Brass, und die klassische Version hat er unter anderem in der Philharmonie Arnheim gespielt. Beim Musikzug Kranenburg hilft er ebenfalls aus. Privat hat der viel beschäftigte Rentner Ehefrau und drei erwachsene Kinder, allesamt karnevalbegeistert und "konstruktiv", wie Thomas Hermsen betont.

Seit 1961 verleiht die 1. GGK Rot-Weiß den Orden für Verdienste um den Karneval als niederrheinisches Brauchtum. Thomas Hermsen ist der erste Träger der Krunekroane.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Thomas Hermsen ist GGK-Ordensträger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.