| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Die Laubbläser sind unterwegs

Grevenbroich. Die WGV ist derzeit überall in der Stadt mit der Laubbeseitigung beschäftigt. Von Anne Richter

Das Dröhnen und Knattern der Laubbläser verrät die Arbeiter schon von weitem, überall in der Stadt sind Kolonnen der Wirtschaftsbetriebe (WGV) im Einsatz. Nach einem schönen Spätsommer ist der Herbst nun endgültig da, und mit ihm kälteres und regnerisches Wetter sowie Berge von Laub. Die bunt gefärbten Blätter, die langsam aber sicher von den Bäumen fallen, sind schön anzusehen, sorgen aber auch für viel Arbeit.

"Die Hochphase beim Laub dauert bis in den November", berichtet Rainer Baumgart, Geschäftsführer der WGV. Etwa 50 Mitarbeiter seien regelmäßig in den Grünanlagen unterwegs und kümmerten sich jetzt verstärkt um das Laub. Wie lange das noch so sein wird, "kommt auf die Temperaturen an", sagt Baumgart. Je nachdem, wie schnell es kalt wird, fallen die Blätter früher oder erst später.

Auch ansonsten stellen sich die WGV-Mitarbeiter langsam auf den Winter ein. Der Rasen wird ein letztes Mal geschnitten, die Beete sauber gemacht. Momentan werde auch ein besonderes Augenmerk auf die Friedhöfe geworfen, erklärt Rainer Baumgart. Schließlich steht der Feiertag Allerheiligen vor der Tür, an dem viele Gräber schön geschmückt sind.

Eine weitere wichtige Aufgabe für die Wirtschaftsbetriebe in dieser Jahreszeit sind Baumschnittarbeiten. "Das geht nur über den Winter", sagt der WGV-Geschäftsführer. Auch müssen in der kalten Jahreszeit einzelne Bäume gefällt werden, die krank oder abgestorben sind. Größere Aktionen sind laut Baumgart aber nicht geplant.

Auch die Stadt ist in Sachen Laub aktiv und hat wieder Sammelcontainer in den Stadtteilen aufgestellt. Wie Rathaus-Sprecherin Ines Hammelstein auf Nachfrage unserer Redaktion berichtet, wurden im vergangenen Jahr in der Zeit von Ende Oktober bis Anfang Dezember in diesen Containern 31 Tonnen Laub gesammelt und entsorgt. Da die Behälter in diesem Jahr schon Anfang Oktober aufgestellt wurden, könnte dieses Mal die Menge etwas höher ausfallen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Die Laubbläser sind unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.