| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Wolkenmacher aus Grevenbroich

Grevenbroich: Wolkenmacher aus Grevenbroich
FOTO: Michael Stoffels
Grevenbroich. In Grevenbroich und Umgebung wird Strom für Millionen Menschen erzeugt. Das Rheinische Revier prägt nicht nur durch den Tagebau die Landschaft, die Dampfschwaden aus Kühltürmen zeugen Kilometerweit von den Braunkohle-Kraftwerken, NGZ-Leser Michael Stoffels hat dieses eindrucksvolle Motiv von der Kardinal-Frings-Brücke aus im Bild festgehalten.

Dampfsäulen steigen (v.l.) aus den Kraftwerken Niederaußem, den BoA-Blöcken sowie dem alten Kraftwerk Neurath fast senkrecht in die Höhe.

Kaum wahrnehmbar dagegen sind die Schwaden aus dem Kraftwerk Frimmersdorf, die letzten aktiven Blöcke wechseln im Herbst in die nationale Kapazitätsreserve. Noch einige Jahrzehnte werden die "Wolkenmacher" am Horizont zu sehen sein, dann ist hier mit der Braunkohleverstromung Schluss. Der Struk-turwandel hat begonnen, die Landschaft wird wieder ihr Gesicht verändern.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Wolkenmacher aus Grevenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.