| 00.00 Uhr

Kaarst
Sternstunden werden zum Erlebnis

Kaarst: Sternstunden werden zum Erlebnis
Freuen sich auf die Kaarster Sternstunden (v.l.): Tischler Sascha Hermanns, Optiker Stefan Schwartz, Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus, Stadtmarketingchef Dieter Güsgen und Einzelhändler Heinz Wirnsberger. FOTO: Anja Tinter
Kaarst. Am dritten Adventswochenende erwartet die Besucher des Weihnachtsmarktes rund um das Kaarster Rathaus ein volles Programm. Erstmals gibt es eine Eisstock-Bahn im Mausbishof. Die Stadtwerke Kaarst laden zu einem Turnier ein. Von Bärbel Broer

Singen, Shoppen, Schlemmen: Am dritten Adventswochenende erwartet die Besucher der Sternstunden, dem Kaarster Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus, in den Arkaden, in der Galerie und rund um das Maubiscenter wieder ein volles Programm mit viel Musik, Aktionen für Groß und Klein und zahlreichen Ausstellern. Erstmals gibt es eine 14 Meter lange Eisstock-Bahn im Mausbishof. Die Stadtwerke Kaarst laden zu einem Turnier ein, bei dem am Sonnabend und Sonntag der Kaarster Weihnachtsmeister im Curling gesucht wird.

Zum sechsten Mal hat die Aktionsgemeinschaft Weihnachtsmarkt - dazu zählen die ISG Kaarst-Mitte, die Werbegemeinschaft Rathaus-Arkaden, die Stadt Kaarst, die Gemeinschaft der Kaarster Wochenmarkthändler und die Agentur Fritz-Event-Marketing GmbH - ein dickes Paket mit unterschiedlichsten Aktionen geschnürt. "Herzstück wird auch in diesem Jahr unsere Sternstunden-Bühne sein", sagte Dieter Güsgen vom Kaarster Stadtmarketing. Dort wird Tenor Sascha Dücker nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus klassische Musik präsentieren. Anschließend spielen die Kaarster Turmbläser.

Weihnachtliche Musik aus dem Rock- und Popbereich gibt es mit der Kaarster Kultband "InBetween" am Sonnabend und am Sonntagabend findet ein offenes Weihnachtsliedersingen unter Leitung von Kantor Wolfgang Weber statt.

"An allen vier Tagen werden bis zu 400 Künstler auf der Bühne stehen. Der Jüngste ist vier Jahre alt", verspricht Mark Koll, Leiter der gleichnamigen Musikschule, die mit zahleichen Veranstaltungen wie den Disney-Classics, der Geigenklasse, den Weihnachtsflöten oder dem Kinderchor für nahezu permanente musikalische Untermalung der Kaarster Sternstunden sorgen wird. Wer Lust habe mitzusingen, solle sich einfach an der Bühne melden, so Koll.

"Und während die Eltern shoppen, kümmern wir uns um die Kinder", verspricht Sachsa Hermanns, der mit seinen Tischlerkollegen in den Rathausarkaden Kinder anleitet, ihren eigenen Holz-Weihnachtsbaum mit einem fertigen Bausatz zu fertigen. 30 Teile zum Schleifen, Stecken und Dekorieren gibt es. Die fünf Euro pro Bausatz gehen als Gesamterlös an das Kunstcafé "EinBlick".

Diesem wurde zudem eine kostenfreie Holzhütte auf dem Markt ermöglicht, ebenso dem Marienheimhospiz, erläuterte Güsgen. Das Sternstunden-Café in der Rathaus-Galerie lockt mit Kaffee und Kuchen. "Dieser Erlös geht an die Senioreninitiative", sagte Güsgen. In der Galerie gibt es zudem eine Modellbahnausstellung sowie die Kunstwerke der Kinder vom Familienzentrum Zapageck.

Im Innenhof des Maubiscenters wird derweil ein Weihnachts-Puppentheater kostenlos aufgeführt. Die Puppenbühne wird in unmittelbarer Nähe zur Eisstockbahn aufgebaut.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Sternstunden werden zum Erlebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.