| 00.00 Uhr

Kevelaer
Wieder Jugenddisco im Festzelt am Rathaus

Kevelaer. Veranstaltung am Rosenmontag ist auch ein Beitrag zum Jugendschutz in Kevelaer.

Die Vorbereitungen für die Jugenddisco am Rosenmontag im Zelt am Rathaus laufen auf Hochtouren. Hier sollen die Jugendlichen nach dem Zug weiter feiern.

Mit der Sparkasse als Hauptsponsor organisiert die Stadt Kevelaer wieder eine Party zum "Abrocken" für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Disco soll auch ein präventiver Ansatz für den Jugendschutz sein. Denn nur wer nüchtern ist, kommt ins Zelt. "Koma-Saufen" werde die "Rote Karte" gezeigt. Mit dem Zelt habe man sehr gute Erfahrungen gemacht, heißt es. Dazu tragen auch Kleinigkeiten bei: So muss jeder, der das Zelt verlässt, einen Euro zahlen, wenn er wieder rein will. Das soll die Jugendlichen davon abhalten, draußen "Alkohol-Depots" anzulegen, an denen sie sich dann während der Disco bedienen. Eintrittskarten gibt es bei der Sparkassenfiliale Kevelaer und im Servicecenter der Stadt sowie an der Tageskasse am Zelt für 3,50 Euro. Sparkassen-Club-Mitglieder haben freien Eintritt. Die Disco beginnt um 16 Uhr, alle Jugendlichen ab 14 Jahre können bis 23 Uhr mitfeiern.

Nicht mit "Man-Power", so doch mit finanzieller Unterstützung tragen auch in diesem Jahr wieder mehrere Dehoga-Gastronomen aus Kevelaer zum Gelingen der hoffentlich stimmungsvollen Karnevals-Disco bei: "Alt-Derp, Gasthof Jacobs, Goldener Löwe, Goldener Schwan, Hotel Klostergarten, Kevelaerer Kaffeehaus, Café Nederkorn und Haus Klinkenberg haben sich nicht lange um eine Zusage bitten lassen, damit auch mit ihrem Beitrag diese positive Jugendschutz-Aktion beibehalten werden kann", so Christel Schiffer vom Dehoga-Ortsverband Kevelaer.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Wieder Jugenddisco im Festzelt am Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.