| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
"Initiative Kellen" sammelt rund 5000 Euro

Kleve-Kellen. Die Klever Bürgermeisterin Sonja Northing überreichte gestern die Spende. Von Marc Cattelaens

Für die in der "Initiative Kellen" zusammengeschlossenen Geschäftsleute ist es ein großer Erfolg: Rund 5063 Euro sind beim so genannten Spendenmarathon zusammengekommen. Gestern überreichte die Patin der "Initiative Kellen", Kleves Bürgermeisterin Sonja Northing, jeweils einen Scheck über 2531,39 Euro an Larissa Ruschinski von der Caritas und Markus Möllmann vom Klever Kindernetzwerk.

Mit einem Flyer, der gestaltet wurde von Schülern des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums und des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, hatten die Kellener Geschäftsleute bei ihren Kunden um eine kleine Spende geworben. Auch Sonja Northing engagierte sich bei der Aktion und sammelte Spendengelder ein.

Larissa Ruschinski bedankte sich im Namen der Caritas herzlich für das gesammelte Geld. Es soll für bedürftige einheimische Familien und Flüchtlingskinder verwendet werden. Beispielsweise sollen bestimmte medizinische Untersuchungen- beispielsweise auf Autismus - damit bezahlt werden. Aber auch Schulmaterial oder Möbel sollen damit angeschafft werden. Markus Möllmann vom Klever Kindernetzwerk war ebenfalls beeindruckt von der Spendenbereitschaft der Klever und dem Engagement der "Initiative Kellen". "Die Aktion ist ein echter Volltreffer. Die Klever haben gezeigt, wie gut sie vernetzt sind. Wir wohnen in einer richtig tollen Stadt", sagte Möllmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: "Initiative Kellen" sammelt rund 5000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.