| 15.52 Uhr

Kleve
Kleve gerüstet für "WDR2 für eine Stadt"

Kleve jubelt über Sieg bei WDR2 "Für eine Stadt"
Kleve jubelt über Sieg bei WDR2 "Für eine Stadt" FOTO: Evers, Gottfried
Kleve. Bis zu 25000 Menschen dürfen gleichzeitig aufs Festivalgelände am Rande der Klever Innenstadt. Und dass es am Samstag, 20. Juni, auch kaum weniger werden dürften, da sind sich Veranstalter WDR und Kleves Bürgermeister Theo Brauer gleichermaßen sicher. Von Anja Settnik

Schließlich singen Andreas Bourani, Marlon Roudette, Max Mutzke und noch ein paar andere, für die vermutlich Tausende auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen werden. Vor nicht einmal drei Monaten hatte Kleve beim Wettbewerb "WDR2 Für eine Stadt" gewonnen; zum einen, weil die Bürger sich bei der Stadtwette so richtig ins Zeug gelegt hatten, zum anderen, weil in der Quizrunde Brauer und seine Rathausmitarbeiter ungeheuer viel Wissen über ihre Heimat abrufen konnten.

Kleve bejubelt seinen Sieg bei WDR 2 "Für eine Stadt"

Mehr als die Vertreter der übrigen Städte, die sich das Live-Konzert sichern wollten. Weil Verwaltung, Ordnungsbehörden und Stadtmarketing mit dem Veranstalter an einem Strang zogen war schnell das geeignete Festival-Gelände gefunden, und auch über drei weitere Standorte wurde man sich einig: Auf dem Koekkoekplatz vor dem Museum wird Moderator Uwe Schulz von 11 bis 15 Uhr eine Live-Radiosendung erlebbar machen, in der Hochschule Rhein-Waal gibt es "Pistors Fußballschule", Wetterexperimente mit Wettermann Frank Abel und Kochen mit Helmut Gote – all das von 13 bis 18 Uhr.

In der Stadthalle wiederum wird Gisela Steinhauer in der Mittagszeit mit dem Kabarettisten Jürgen Becker plaudern, von 22 bis 24 Uhr wird von dort live die WDR2-"Zugabe" gesendet. Als bekannte Satiriker wirken Maria Grund-Scholer, Onkel fiSCH und Kai-Magnus Sting mit. Die Band Billy Bob Buddha begleitet den Abend live.

WDR 2 "Für eine Stadt": Die Aufgaben in Kleve

Hauptanziehungspunkt für Tausende wird jedoch fraglos das Open-Air-Konzert an der van-den-Berg-Straße sein.

Es wird kein Eintritt genommen, jeder darf aufs Gelände und auch wieder davon runter, wenn gewünscht. Ab 14.30 Uhr dürfen die Gäste auf den Platz, das Programm beginnt um 15.30 Uhr. Eingangs wollen "Fool's Errant" aus Duisburg als Nachwuchsband großes Publikum genießen (sie haben einen entsprechenden Radio-Wettbewerb gewonnen), danach treten nacheinander Max Mutzke (ab 16.40 Uhr), Madcon ab etwa 18.10 Uhr, Marlon Roudette ab 19.25 Uhr und schließlich Andreas Bourani ab etwa 21.05 Uhr. Seinen Ohrwurm "Ein Hoch auf uns" hat er zuletzt bei "Courage" in Moyland gesungen.

Der Nachmittag und Abend sollen komplett familientauglich sein und gegen 22.30 Uhr zu Ende gehen. Das Sicherheits- und Verkehrskonzept stehen; Feuerwehr, Rotes Kreuz, Mediziner und private Sicherheitskräfte sind gedanklich bereits auf ihren Posten.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve gerüstet für "WDR2 für eine Stadt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.