| 00.00 Uhr

Tischtennis
WRW-Herren wollen Wiedergutmachung

Kleve. Tischtennis NRW-Liga Männer: VfB Kirchhellen - TTVg. WRW Kleve (Samstag, 18.30 Uhr, Vestisches Gymnasium). Im ersten Spiel im neuen Jahr setzt der Tabellendritte direkt auf Wiedergutmachung. Denn den ersten Vergleich Ende November verloren die Schwanenstädter an heimischen Tischen mit 7:9. Darum ist das Team gewarnt. "Wir wissen natürlich um die Stärken des VfB", sagt Mannschaftsführer Jens Roeloffs. Allerdings relativiert Roeloffs die Kräfteverhältnisse. "Kirchhellen steht in einer ausgeglichenen Liga auf Rang sechs. Das zeugt von ihrer Stärke. Aber wir sind aktuell Dritter der Tabelle und konnten dazu im ersten Vergleich nicht in Bestbesetzung antreten."

Hirsohi Kittenberger fehlte dem Team in der Hinrunde. "Mit ihm hoffen wir nun, dass wir das Ergebnis umdrehen und zwei Punkte mitbringen." Bekanntermaßen gehen die WRW-Herren in leicht veränderter Aufstellung an die Tische. Martin Gorczynski und Vincent Kepser haben die Plätze getauscht, so dass Kepser nun eine Chance in der ersten Mannschaft erhält, während Gorczynski die Reserve verstärkt. Der VfB hat seinen Kader unterdessen nicht verändert. Nur mannschaftsintern wurden die Ränge neu vergeben. Neuer Spitzenspieler ist Marcel Eckmann, der zuvor die Nummer vier auf dem Rücken trug.

Roeloffs räumt im Gespräch freimütig ein, dass seine Mannschaft an diesem ersten Rückrundenspieltag auch mit einem Auge auf die Konkurrenz schielen wird. So hat der Tabellenzweite TuS Rheinberg mit dem Anrather TK den Tabellenvierten vor der Brust und Tabellenführer Union Velbert II trifft auf den TTV Rees-Groin, dem sie im ersten Vergleich unterlag.

(liza)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: WRW-Herren wollen Wiedergutmachung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.