| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Kirchplatz: Heute offizieller Baustart

Korschenbroich. Die Grabkreuze werden gesichert und das Pfarrhaus-Gelände gerodet.

In der vergangenen Woche wurde der geplante Caritas-Neubau unter Einbeziehung des alten Pfarrhauses vorgestellt, heute kommen schon die ersten Bauarbeiter. Bevor die Tiefbauarbeiten für das Projekt im März anlaufen werden, muss zunächst der alte Strauch- und Baumbestand weichen. Das Viersener Erdbau-Unternehmen Dickhof rückt dafür heute in Korschenbroich mit vier Mitarbeitern an. "Wir haben für die Arbeiten vier Tage kalkuliert", sagt Geschäftsführer Hermann Kohlen. Damit auch alles planmäßig verläuft, traf er sich gestern noch mit den beiden Gladbacher Architekten André Grosch und Gregor Rütters.

Zwischen Rathaus, Pfarrkirche und Gymnasium entstehen bis Mitte 2017 insgesamt 17 altengerechte Mietwohnungen und eine Tagespflege für Senioren. Bauherr und Träger ist die Caritas, die dafür vier Millionen Euro investiert. In das Neubau-Vorhaben wird das unter Denkmalschutz stehende Pfarrhaus einbezogen.

Die sieben Grabkreuze im Vorgarten, die schon lange von Efeu überwuchert sind, wird ein Steinmetz in den nächsten Tagen abbauen und sie zeitnah fachmännisch aufarbeiten. "Die alten Grabkreuze, die schon mehrfach ihren Standort wechseln mussten, werden später an der Kirchenmauer aufgestellt", sagt Rita Mielke. "Und auch der alte Brunnen geht nicht verloren", versichert die geschäftsführende Kirchenvorstandsvorsitzende von St. Andreas.

Der Brunnen soll in die neue Grünlange einbezogen werden. Doch jetzt wird erst einmal gerodet und gebaut. "Die Baugenehmigung ist erteilt", sagt Grosch zufrieden. "Das hat man uns im Rathaus mitgeteilt. Jetzt warten wir nur noch auf die Post von der Stadt."

(-wi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Kirchplatz: Heute offizieller Baustart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.