| 00.00 Uhr

Krefeld
DGB und IHK: Kongress zu Verkehr und Infrastruktur

Krefeld. Für Mittwoch, 2. November, lädt der DGB mit der IHK Mittlerer Niederrhein zu einem hochkarätig besetzten "Kongress zu Verkehr und Infrastruktur" ein. "Der Standort Krefeld ist mit mehr als 400 Unternehmen und mit seinem industriellen Schwerpunkt besonders auf gute Schienen-, Straßen- und Wasserstraßenverbindungen angewiesen. Längst gehört auch der Anschluss an ein leistungsfähiges Breitbandnetz zu den entscheidenden Standortfaktoren", sagt Sigrid Wolf, DGB-Regionsgeschäftsführerin Düsseldorf-Bergisches Land und Mittlerer Niederrhein. Das Güterverkehrsaufkommen wird im Rheinland bis zum Jahre 2030 um rund 40 Prozent steigen. "Wir brauchen einen massiven Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und moderneren Datentransfer, um die Grundlagen für wirtschaftlichen Erfolg mit gleichzeitiger Sicherung der Arbeitsplätze zu verbessern und zu unterstützen," so Wolf weiter.

Die Moderation der Veranstaltung wird von Ralf Köpke, DGB-Vorsitzender und Sprecher der Initiative Zukunft durch Industrie, übernommen. Als Referenten werden erwartet: Oberbürgermeister Frank Meyer, Gerhard Schulz, Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur , Andreas Rimkus, MdB, stellvertretender verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und verkehrspolitischer Koordinator der Landesgruppe NRW in der SPD-Bundestagsfraktion, sowie Christof Rasche, MdL, Parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW, Vertreter der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Stefan Körzell, Mitglied im Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand, Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender DGB NRW, Rainer Bohnet, Verkehrsexperte der EVG, Rainer Schäfer, Präsident Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen, Ernst Grigat, Leiter des Chempark Uerdingen, Manfred Grünwald, Vorsitzender der AG Krefelder Bürgervereine.

Anmeldungen und Rückfragen an: Thomas Ziegler, per E-Mail an thomas.ziegler@dgb.de oder Telefon 0151 12608943

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: DGB und IHK: Kongress zu Verkehr und Infrastruktur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.