| 00.00 Uhr

Lokalsport
Teamchef Olaf Merkel: "Wir wollen die Saison stark zu Ende spielen"

Lokalsport: Teamchef Olaf Merkel: "Wir wollen die Saison stark zu Ende spielen"
Der Italiener Matteo Viola musste bisher noch auf sein Saisondebüt im Trikot des HTC Blau-Weiß warten. FOTO: T.L.
Bundesliga. Tennis: Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld plant für die beiden Punktspiele in Neuss und gegen Düsseldorf jeweils mit einem schlagkräftigen Aufgebot Von H.-G. Schoofs

Für positive Schlagzeilen sorgte der HTC Blau-Weiß Krefeld in der laufenden Saison der Tennisbundesliga schon zu genüge. Ein Sieg am Sonntag beim Deutschen Meister Blau-Weiß Halle wäre sicher das Tüpfelchen auf dem i auf das bis jetzt schon erfolgreichste Jahr der langjährigen Erstliga-Geschichte des Stadtwaldteams gewesen. Daher war die 2:4-Niederlage bei den Westfalen für Olaf Merkel gestern auch nur noch "Nebensache". Der Teamchef blickte lieber schon auf die beiden noch ausstehenden Prestigeduelle gegen die Niederrhein-Rivalen Blau-Weiß Neuss und Rochusclub Düsseldorf: "Wir wollen die Saison stark zu Ende spielen und in beiden Spielen so gut besetzt wie möglich antreten. Und Merkel blickt auch auf die Tabelle, denn an Grün-Weiß Mannheim können die Krefelder noch vorbeiziehen: "Wir würden gerne Dritter werden."

Dass es in Halle nicht zu einem Punktgewinn reichte, liegt für Merkel an der Stärke des Gegners im Doppel. Weil Inigo Cervantes wegen seiner Knöchelverletzung vielleicht nicht 100 Prozent leisten konnte, sei das Duell gegen Munoz/Karatsev nicht verlorengegangen. Insgesamt zollten die Westfalen dem sonntäglichen Auftritt und der gesamten Saison der Krefelder viel Anerkennung. Das gilt auch für die hiesigen Fans, für die das Bundesliga-Tennis im Stadtwald mittlerweile zu einem Magnet geworden ist. Und das soll auch so bleiben. "Endlich geht es in die richtige Richtung. Die Leute kommen gerne zu uns, weil sie neben tollen Sport auch ein nettes Ambiente genießen können. Wir überlegen derzeit, wie wir in Zukunft den Event-Charakter noch ausbauen können", sagt Merkel.

Um schlagkräftiges Personal muss sich der Teamchef für die Spiele am Sonntag gegen Neuss und eine Woche später beim Show-down im Stadtwald gegen Düsseldorf keine Sorgen machen. Bei Paolo Lorenzi steht Merkel für beide Spiele in der Pflicht. Die beiden Italiener Matteo Viola und Flavio Cipolla warten jeweils noch auf ihr Saisondebüt für die Krefelder. Die Ausländerposition wird wahrscheinlich weiter Maximo Gonzales besetzen, der gegen Nürnberg und Halle beide Einzel gewann.

Fast alle Spieler des quantitativ und qualitativ breiten Kaders des HTC sind seit gestern bei Turnieren im Einsatz. Beim starken ATP-Klassiker in Kitzbühel ist neben dem dortigen Lokalmatador Jürgen Melzer auch der Brasilianer Joao Souza im Einsatz. Alle übrigen Blau-Weißen wollen bei verschiedenen Challenger-Wettbewerben im Einzel und im Doppel Punkte sammeln.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Teamchef Olaf Merkel: "Wir wollen die Saison stark zu Ende spielen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.