| 00.00 Uhr

Erkelenzer Land
Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit

Erkelenzer Land. Statistik der Arbeitsagentur für August: Kreisgebiet Heinsberg weist die zweitniedrigste Arbeitslosenquote auf.

Der Kreis Heinsberg wartete auch im Monat August wieder mit den zweitniedrigsten Arbeitslosenquoten im Bereich der Agentur für Arbeit Aachen-Düren auf: die Quote im Bezirk der Agentur Erkelenz (mit Wegberg und Hückelhoven) betrug 5,5 Prozent, für Heinsberg (mit Wassenberg) 5,4 Prozent, für den Bezirk Geilenkirchen 6,3 Prozent. Mit 8,5 Prozent hält die Stadt Aachen die Spitze, Monschau bildet mit 3,3 Prozent das Schlusslicht in der gestern veröffentlichen Monatsstatistik der Arbeitsagentur.

Im gesamten Agenturbezirk ist die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen im Ferienmonat August leicht zurückgegangen. "Der Rückgang bewegte sich mit einem Minus von 154 Personen auf dem für einen Ferienmonat erwartet niedrigen Niveau", sagt Ulrich Käser, Leiter der Arbeitsagentur Aachen-Düren. "Für die kommenden Monate rechne ich mit einer ansteigenden Dynamik auf dem Arbeitsmarkt und sinkenden Arbeitslosenzahlen. Insbesondere nach Ferienende zieht der Markt erfahrungsgemäß deutlich an." Mit dem Ausbildungs- und Studienbeginn werde vor allem die Jugendarbeitslosigkeit ab September wieder sinken. Käser: "Die Wirtschaft hat uns im August für einen Ferienmonat viele neue Stellen gemeldet. Die Tatsache, dass für die Besetzung von mehr als 80 Prozent der durch Arbeitgeber gemeldeten Arbeitsstellen Fachkräfte gesucht werden, macht deutlich, wie wichtig es ist, Qualifikationen mitzubringen oder zu erlangen. Hier bieten sich zahlreiche Chancen für die nach ihrem erfolgreichen Ausbildungsabschluss vorübergehend arbeitslos gewordenen qualifizierten Fachkräfte", so der Agenturchef.

Die Gesamtzahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk ging im August zurück auf 40.912 Personen. Gegenüber August 2016 waren gut 400 Personen (+1,0 Prozent/+408) mehr von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk im August blieb stabil bei 7,2 Prozent. Im Jahresvergleich ist die Quote ebenfalls stabil geblieben (August 2016: 7,2 Prozent).

Im August ging die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung leicht zurück. 12.419 Personen (-57 oder -0,5 Prozent) waren zum Monatsende arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Zahl um 1.372 Personen oder +12,4 Prozent. Im Bereich der Grundsicherung verringerte sich die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat ebenfalls leicht. Gegenüber dem Vormonat waren 97 Personen (-0,3 Prozent) weniger arbeitslos. 28.493 Personen waren Ende August arbeitslos gemeldet. Damit liegt die Zahl arbeitsloser Menschen weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahresmonats (-964 Personen /-3,3 Prozent).

Bezogen auf den Kreis Heinsberg verringerte sich die Zahl arbeitsloser Menschen im Versicherungsbereich gegenüber dem Vormonat. 2968 Personen (-44 oder -1,5 Prozent) waren zum Monatsende arbeitslos gemeldet. Damit lag die Arbeitslosigkeit allerdings um 9,6 Prozent (+261 Personen) über dem Wert des Monats August 2016. In der Grundsicherung (Jobcenter Kreis Heinsberg) ging die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen ebenfalls zurück. Zum Monatsende verringerte sich ihre Zahl um 76 (-1,7 Prozent) auf 4493 Personen. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Arbeitslosigkeit um 8,5 Prozent zurückgegangen. 420 Personen waren gegenüber August 2016 weniger arbeitslos gemeldet. Das Bild in den Städten des Nordkreises: In Erkelenz waren Ende August 1118 Menschen arbeitslos gemeldet, neun weniger als im Juli (-0,8 Prozent) und elf weniger (-1,0) als im August 2016. Hückelhoven meldete 1440 Arbeitslose, 44 weniger (-3,0) als im Juli und 32 weniger (-2,2) als im August 2016. 563 Arbeitslose wurden für Wassenberg registriert, 14 weniger (-2,4) als im Juli, aber 36 mehr (+6,8) als im August 2016. Für Wegberg nennt die Statistik 728 Arbeitslose, sieben weniger (-1,0) als im Juli und 54 mehr als im August 2016.

(aha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenzer Land: Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.