| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Weniger Arbeitslose im August

Kreis Heinsberg. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Arbeitsagentur für Aachen und die Kreise Heinsberg und Düren ging im August um 851 auf 40.504 Personen zurück. Der Kreis Heinsberg trug mit einem Minus von 153 weniger Arbeitssuchenden zu diesem Ergebnis bei. Von Andreas Speen

Im Vergleich zum August des Vorjahres sind das insgesamt 3128 Menschen weniger, die ohne Job waren. Von ihnen entfielen 758 auf den Kreis Heinsberg. Im Verhältnis stärker ist im August dieses Jahres die Arbeitslosigkeit im Bereich der Grundsicherung, den Jobcentern, gesunken: um 746 oder 2,5 Prozent auf 29.457 Personen.

"Die langfristige Entspannung am regionalen Arbeitsmarkt setzt sich fort", erklärte gestern Gabriele Hilger, Leiterin der Arbeitsagentur Aachen-Düren, bei der Präsentation der aktuellen Arbeitsmarktdaten und prognostizierte: "Für die kommenden Monate rechne ich mit einer ansteigende Dynamik auf dem Arbeitsmarkt. Insbesondere nach Ferienende zieht der Markt erfahrungsgemäß deutlich an. Auch ab September beginnen zahlreiche junge Leute ihre Berufsausbildungen. Hinzu kommen unter anderem dann auch junge Menschen, die nach Abschluss ihrer Ausbildung nun nach den Ferien als ausgebildete Fachkräfte in Beschäftigung einmünden."

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Aachen-Düren ging im August um 0,1 Prozentpunkte auf 7,2 Prozent zurück. Im Jahresvergleich sank sie um 0,6 Prozentpunkte. Die Spanne der lokalen Arbeitslosenquoten im Agenturbezirk reichte im August dabei von 3,0 Prozent in Monschau bis 9,4 Prozent in Stolberg. Erkelenz reihte sich mit 5,5 Prozent (Juli 5,6), Heinsberg mit 5,7 Prozent (Juli 5,8) und Geilenkirchen mit 6,6 Prozent (Juli 6,7) in der regionalen Spitzengruppe ein. Kreisweit waren im August 7620 Menschen ohne Arbeit, wobei hier die Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung, dem Jobcenter Kreis Heinsberg, deutlich geringer als im Gesamtbezirk zurückging: um 39 oder 0,8 Prozent auf 4913 Personen. In den einzelnen Städten stellte sich die Arbeitslosigkeit im August wie folgt dar: Erkelenz 1107 Personen (Juli: 1132, August 2015: 1237), Hückelhoven 1472 Personen (Juli: 1480, August 2015: 1569), Wassenberg 527 Personen (Juli: 534, August 2015: 577), Wegberg 674 Personen (Juli: 719, August 2015: 830) und die Kreisstadt Heinsberg 1445 Personen (Juli: 1506, August 2015: 1528).

Dass Ende August noch 1430 Jugendliche eine Ausbildungsstelle suchten, teilte die Arbeitsagentur gestern ebenfalls mit. Ihnen standen rechnerisch noch 1394 gemeldete Ausbildungsstellen gegenüber. "Der auch in diesem Jahr anhaltende erneute Anstieg der gemeldeten Ausbildungsstellen und die hohe Zahl von Bewerbern machen weiterhin das große Interesse der Unternehmen an qualifiziertem Nachwuchs und das starke Interesse junger Menschen an beruflicher Ausbildung deutlich", erklärte Gabriele Hilger und verwies auf zwei Telefonnummern: Arbeitgeber, die weitere Ausbildungsstellen für 2016 oder schon für 2017 melden möchten oder noch nicht den passenden Bewerber gefunden haben, erreichen ihre Ansprechpartner in der Arbeitsagentur unter Telefon 0800 4555520. Für alle Jugendlichen ist die Berufsberatung und die Ausbildungsstellenvermittlung unter 0800 4555500 zu erreichen (beide gebührenfrei).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Weniger Arbeitslose im August


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.