| 00.00 Uhr

Langenfeld
Die Karibik-Nacht im Juli wird länger

Langenfeld: Die Karibik-Nacht im Juli wird länger
Jan Christoph Zimmermann, Miltrud Markett, Luigi Salanitro, Frank Brammerz und Uwe Bisanz (v. li.) werben für die Karibiknacht. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. Langenfelds sommerliche Open-Air-Party mit Cocktails, Salsa und heißen Tänzerinnen reicht erstmals fast vom Rathaus bis vor Sticherling. Auf allen sechs Bühnen gibt es am 4. Juli Live-Musik. Von Thomas Gutmann

Uwe Bisanz von der Schauplatz-Gastronomie hat seine Cocktail-Bar aufgebaut, Citymanager Jan Christoph Zimmermann entspannt sich mit Strohhut im Liegestuhl, und Stadtgalerie-Managerin Nadine Schorn spielt an ihrer Blumengirlande. Mit weiteren Mitstreitern von Stadt und Einzelhandel probten die drei jetzt schon mal ein bisschen Karibik-Feeling vor der Stadthalle. Der Grund für ihre Entspanntheit: Das Programm für die inzwischen neunte Karibik-Nacht am ersten Juli-Samstag steht. "Es wird in der City wieder sechs Bühnen geben, aber erstmals auch auf allen sechs Live-Musik", verkündete Zimmermann erfreut.

Zudem wird sich die Open-Air-Party mit bunten Cocktails, leicht bekleideten brasilianischen Tänzerinnen und mehreren Combos mit überwiegend Latino-Sound räumlich ausdehnen. Im Norden werden die Gäste an der Solinger Straße fast in Rathaus-Höhe begrüßt statt wie bisher vor dem Naturkostladen "Rheinkiesel"; im Süden wird die Hauptstraßen-Bühne von der Metzmacher- an die Wilhelmstraße vor die Konditorei "Sticherling" verlegt.

Offiziell eröffnet wird die Karibik-Nacht am 4. Juli um 18 Uhr. "Wir wollen dazu in riesige aufgeblasene Bälle steigen, die in einem Bassin schwimmen", kündigt Zimmermann an. Aufgebaut ist das Bubble-Vergnügen für Jung und Alt vor dem Marktkarree. Die Läden in der Shoppingmall haben wie alle anderen teilnehmenden Geschäfte in der Stadtmitte an diesem Abend bis 22 Uhr geöffnet. Der Knaller soll abermals das Feuerwerk werden (ab etwa 22.45 Uhr). "Es werden auch wieder 11 000 Blumenketten an die Besucher verteilt", sagt Stadtgalerie-Managerin Schorn.

Und das wird in und vor den sechs Bühnen geboten:

Bühne "Kuba", Marktplatz Die sechsköpfige Coverband "The Natives" aus Wenden im südwestlichen Sauerland rockt sich durch die Musikgeschichte. "Dazu gibt es Cocktails und Speisen", sagt Bistrobetreiber Frank Brammertz.

Bühne "Jamaika", Galerieplatz Nach DJ Falo musiziert ab 19.30 Uhr der Brasilianer Jack Bahia mit seinen vier Bandkumpels. Ab 22.15 Uhr legen Tänzerinnen los, "mit viel Haut und wenig Textil", sagt Nadine Schorn. Abkühlung bietet eine Caipirinha-Bar.

Bühne "Curacao", Solinger Straße (Penny) Zu den Songs der "Banda Prima" gibt es Drinks, Snacks, Barbecue und Crêpes von der benachbarten Gastronomie.

Bühne "Perto Rico", Marktkarree Die Gruppe "Salsa de Cuba" will dem Publikum einheizen. Hinzu kommen mehrere Cocktailstände und eine Grillstation.

Bühne "Barbados", Stadthalle Auf Musik und Show von "Markus Salles & Banda Boa" folgt um 21.30 Uhr Ibiza-DJ Guido Benirras mit brasilianischen Tänzerinnen und ab 22 Uhr eine Indoor-Party in der Stadthalle. "Diesmal nicht ganz so housig, sondern mehr Chill-out", sagt Organisator Bisanz. Neben einem Bierwagen macht ein mexikanischer "Food-Truck" halt.

Bühne "Aruba", Haupt-/Wilhelmstraße Nach einem Benefizkonzert ab 16 Uhr (Balladen, Rap, Elvis, Latino) locken ab 18 Uhr eine "Mitmach-Zumba-Fitness-Show", Salsa- und Merengue-Training mit einem Tanzprofi und später kubanische Klänge. Dazu gibt's Kaffee, Cocktails und Holland-Fritjes.

Reichlich Programm also. Bleibt für die Veranstalter nur noch ein Problem, wie Citymanager Zimmermann sagt: "Nächstes Jahr feiert die Karibik-Nacht runden Geburtstag - und es wird schwer werden, bei der zehnten Auflage dann noch eins draufzusetzen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Die Karibik-Nacht im Juli wird länger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.