| 00.00 Uhr

Langenfeld
Jugendliche musizieren auf Haus Graven

Langenfeld: Jugendliche musizieren auf Haus Graven
Im Innenhof von Haus Graven gibt es eine Bühne, das Programm dort gestalten Langenfelder Chöre und Musikgruppen. FOTO: FördervVerein
Langenfeld. Am Wochenende gibt es in Langenfeld zwei große adventliche Veranstaltungen - in Richrath und auf der Wasserburg.

Schon zum siebten Mal veranstaltet der Förderverein Wasserburg Haus Graven eine vorweihnachtliche Feier im Wiescheider Burghof. In diesem Jahr ist sie schon am dritten Adventssonntag - denn der traditionelle Termin, der vierte Advent, fällt auf Heiligabend, den 24. Dezember.

Der Förderverein verzichtet wieder auf die bei Weihnachtsmärkten sonst üblichen Verkaufsstände. Es gab in den vergangenen Wochen in Langenfeld und Umgebung schon genügend Gelegenheiten, Weihnachtsgeschenke zu kaufen, sagen die Verantwortlichen.

Jetzt, auf Haus Graven und wenige Tage vor dem Weihnachtsfest, soll die Atmosphäre im historischen Ambiente der Wasserburg besinnlich und stimmungsvoll sein. Auf einer Bühne im Innenhof der Burg gibt es ein musikalisches Programm, das die Langenfelder Chöre und Musikgruppen gestalten. Natürlich gibt es auch Getränke und etwas zu essen: Der Förderverein, das Café Burgstube und Feinkost Hitzegrad verkaufen von 11 bis 18 Uhr Glühwein, alkoholfreien Punsch, Kaffee, Tee und Kaltgetränke, Kuchen und andere süße und herzhafte Speisen. Der Nikolaus ist ab 14 Uhr vor Ort. Der Eintritt zu "Advent auf Haus Graven" ist wie immer frei. Direkt an der Wasserburg kann nicht geparkt werden, dafür aber in Nähe der Burg: am Segelflugplatz Langenfeld, Graf-von-Mirbach-Weg 15, und am Wanderparklatz Schwanenmühle an der Haus Gravener Straße.

Das Programm auf Haus Graven: 11 Uhr : "Youngster-Band" der Musikschule Langenfeld; 11.45 Uhr: Blasorchester "Sounds of LA"der Musikschule Langenfeld; 12.30 Uhr: "One Passion Soulteens"; 13.15 Uhr: Quartettverein Gladbach 1919 und Männerchor "Frohsinn" Wiescheid; 14.15 Uhr : Langenfelder Kinder- und Jugendchor; 15 Uhr: Spielmannszug der St. Sebastianus- Schützenbruderschaft Richrath; 16 Uhr: Langenfelder Stadtmusikanten; 18 Uhr: Ende.

Ein gemütliches, besinnliches und schönes Erlebnis für die ganze Familie gibt es am heutigen Samstag auch beim Richrather Weihnachtsmarkt. Er findet schon zum 22. Mal statt. Etwa 30 mitwirkende Vereine, kirchliche Gruppierungen und Institutionen machen ihn zum Erlebnis. "Auf unseren Weihnachtsmarkt strömen Jahr für Jahr nicht nur Langenfelder Besucher, sondern auch viele aus den Nachbarstädten wie Hilden, Solingen und Monheim", erzählen Gerd Ziskofen und Monika Fontaine. Als langjährige Organisatoren wissen sie solche Dinge. Unterstützt werden die beiden von Günther Kalla. Der Weihnachtsmarkt ist wie immer am Samstag vor dem dritten Advent. Geöffnet ist von 11 bis 20 Uhr. Rund um den Turm St. Martin und das katholische Pfarrzentrum können Besucher einen gemütlichen, besinnlichen und urigen Adventssamstag mit viel Musik verbringen. Der Weihnachtsbaum vor St. Martin steht schon länger und auch die Weihnachtsbeleuchtung hängt seit Anfang Dezember. Das heutige Bühnenprogramm gestalten Laiengruppen (siehe Info-Box).

Um 18.15 Uhr kommt der Nikolaus - und zum Abschluss gibt es ein "Offenes Singen" mit dem Kirchenchor. "Der Richrather Weihnachtsmarkt ist keine Veranstaltung, die man im Vorbeigehen besucht, Besucher verbringen oft mehrere Stunden hier, weil es so gemütlich zugeht", sagt Monika Fontaine, die auch das Bühnenprogramm moderiert. Besucher trinken gemeinsam Glühwein oder Punsch, genießen Reibekuchen, Grillwurst, Waffeln oder die Räuberpfanne der WFB-Werkstätten. Es gibt auch Geschenke zu kaufen - etwa im Eine-Welt-Laden. Kunstmaler Rolf Börbert stellt Richrather Motive aus.

(bine)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Jugendliche musizieren auf Haus Graven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.