| 00.24 Uhr

Hubschrauber im Einsatz
Fünf Verletzte bei Unfall in Langenfeld

Unfall mit fünf Verletzten in Langenfeld
Unfall mit fünf Verletzten in Langenfeld FOTO: Patrick Schüller
Langenfeld. In Langenfeld sind am Sonntagmittag bei einem Unfall fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Drei Fahrzeuge waren beteiligt. Ein Notarzt wurde per Hubschrauber angeflogen.

Laut Polizei passierte der Unfall gegen 13.50 Uhr auf der Knipprather Straße. In Höhe der Katzbergstraße in Richtung Monheim standen an der roten Ampel mehrere Fahrzeuge und warteten auf Grün. Der 34-jährige Langenfelder Unfallverursacher bemerkte offenbar die an der Ampel stehenden Fahrzeuge nicht und fuhr ungebremst auf den zuletzt in der Reihe stehenden Wagen auf. Dieser wiederum wurde durch den Aufprall auf ein davor stehendes Auto geschoben.

Die vier im ersten Wagen sitzenden Personen wurden durch den Aufprall schwer verletzt und wurden nach erster Versorgung vor Ort in die Uni-Klinik nach Düsseldorf gebracht. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus wieder entlassen werden. Der Fahrzeugführer des zweiten Wagens wurde nicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Feuerwehr war mit vier Einsatzfahrzeugen vor Ort und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Die Polizei schätzt, dass bei dem Unfall Sachschaden im Wert von 21.000 Euro entstanden ist.

 

(lsa)