| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg funktioniert als Mannschaft

Lokalsport: Baumberg funktioniert als Mannschaft
Wir feiern gemeinsam: Miguel Lopez-Torres, Louis Klotz, Jaouad Jaha und Robin Hömig (von links) waren mit Baumberg in der vergangenen Saisoon in der Landesliga eine Klasse für sich. Das hat sich in der Oberliga ein bisschen geändert - wie die Haarfarbe von Robin Hömig, der inzwischen deutlich heller unterwegs ist. FOTO: Ralph Matzerath (Archiv)
Monheim. Der Fußball-Oberligist steht nach fünf Spielen ganz gut da und nun vor der schwierigen Aufgabe in Krefeld-Fischeln. Von Michael Deutzmann

Sicher ist, dass der Fußball-Oberligist SF Baumberg (SFB) nach dem Aufstieg schnell in der höheren Klasse angekommen ist. Das Team von Trainer Salah El Halimi steht bei einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Dank des guten Torverhältnisses (11:8) führt Baumberg als Siebter ein Paket aus vier Klubs an, zu dem noch der VfB Homberg, der VfB Hilden und der TV Jahn Hiesfeld gehören. "Wir wissen das einzuschätzen", betont der SFB-Coach, "und hier kommt niemand auf die Idee, nun auf einen Höhenflug zu gehen." Sicher ist schließlich auch, dass sich daraus höchstens ein Gefühl trügerischer Sicherheit ableiten lässt - weil der Abstand nach unten überschaubar wirkt. Auf die Baumberger wartet zudem am Sonntag (15 Uhr) beim Vierten VfR Krefeld-Fischeln eine sehr schwierige Aufgabe.

Im Rückblick auf die ersten fünf Aufgaben stehen die Sportfreunde drei Zähler zu schlecht da. Das 1:2 zum Auftakt gegen den 1. FC Bocholt war unglücklich und das 2:3 beim SC Düsseldorf-West noch schmerzhafter - weil es beim Stande von 2:1 bis zwei Minuten vor dem Ende nach einem Auswärtssieg aussah. Das 1:1 gegen den TSV Meerbusch sowie das 3:1 beim TV Jahn Hiesfeld und zuletzt der 4:1-Erfolg gegen den VfB Hilden waren jeweils leistungsgerecht.

Was bisher ganz anders ist als in der Frust-Saison 2014/2015, die mit dem Abstieg in die Landesliga endete: Baumberg hat offensichtlich gelernt, mit Rückschlägen umzugehen. Das lässt sich an den Resultaten ablesen, weil auf das 1:2 gegen Bocholt das 3:1 in Hiesfeld folgte und auf das 2:3 in Düsseldorf das 4:1 gegen Hilden. Außerdem konnte die Mannschaft bislang selbst größere Probleme gut wegstecken.

Mittelfeldmann Robin Hömig kassierte direkt im ersten Spiel eine Rote Karte und musste zweimal aussetzen. Innenverteidiger Ludwig Kofo Asenso sah im dritten Spiel gegen Meerbusch die Rote Karte und fehlte ebenfalls für zwei Partien. Da für das Duell mit dem VfB Hilden auch der verletzte Patrick Jöcks ausfiel, hatte sich das vorher so gut harmonierende Abwehrzentrum komplett verabschiedet. Zuletzt übernahmen diesen Part der aus dem Mittelfeld nach hinten gezogene Marius Schultens (29) und Vato Murjikneli (19). "Das haben die beiden gut gemacht", sagt El Halimi, der nun hinten nach ein paar Wochen voller Hindernisse durchaus die Qual der Wahl haben könnte.

"Wir sind nicht komplett von einem einzigen Spieler abhängig", betont der SFB-Coach - der hier den zuletzt in überagender Verfassung auftrumpfenden Robin Hömig einbezieht. Der Beweis für die These: Baumberg blieb ohne Hömig in Hiesfeld und gegen Meerbusch ungeschlagen. Der 24 jahre alte Spieler weiß, dass er auf die Mitwirkung der Teamkollegen angewiesen und gab deshalb das Lob nach dem Erfolg über Hilden weiter: "Wir haben eine super Mannschaft." Die Betonung lag dabei auf Mannschaft. In Krefeld können die Baumberger als Team nun vermutlich den nächsten Beweis dafür antreten, dass sie längst in der Oberliga angekommen sind. Sicher ist, dass sie anders beim zuletzt vier Mal in Folge siegreichen VfR kaum gut aussehen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg funktioniert als Mannschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.