| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fünf Elfen machen heute den Abflug

Leverkusen. Die Bundesliga-Handballerinnen von Bayer 04 empfangen heute zum Abschluss der Spielzeit den VfL Oldenburg. Von Tobias Krell

Nur noch 60 Spielminuten trennen die Handballerinnen von Bayer 04 von ihrem wohlverdienten Urlaub. Heute abend ab 18 Uhr wollen die Leverkusenerinnen in der heimischen Ostermann-Arena gegen den VfL Oldenburg aber noch einmal alles geben, um sich und den Fans einen gelungenen Abschluss zu bescheren. "Außerdem möchten wir alles dafür tun, um den achten Tabellenplatz verteidigen", sagt Trainerin Renate Wolf. Die Chancen auf den gewünschten Rang im Endklassement stünden zwar selbst bei einer Niederlage noch vergleichsweise gut. Aber die Elfen wollen das Ziel gerne aus eigener Kraft erreichen, wozu wenigstens ein Remis nötig wäre.

Zum Schlusspunkt einer Spielzeit mit Tiefen aber auch einigen Höhen wünscht sich Wolf eine ordentliche Kulisse. Das gilt sowohl für den sportlichen Teil des Abends, bei dem sich die Zuschauer erfahrungsgemäß - und wie bereits beim Remis in Oldenburg - auf eine packende und spannende Partie einstellen können, als auch für den weiteren Verlauf des Liga-Ausklangs. "Bringen Sie ruhig ein wenig Zeit mit", sagt die Trainerin.

Denn nach dem Schlusspfiff verabschieden die Elfen sich nicht nur von ihrem Publikum, sondern sagen auch denjenigen unter ihnen Adieu, die in der kommenden Spielzeit nicht mehr das Trikot mit dem Bayer-Kreuz tragen werden. Sportlich sicherlich am schwersten wiegt der Weggang von Neu-Nationalspielerin Nina Schilk. Die Linksaußen schließt sich dem Vize-Meister Thüringer HC an. Ein Quartett an weiteren Abgänge wird wohl leichter zu ersetzen sein. Pia Adams (zum Kooperationspartner TV Beyeröhde) ließ ihr Talent zu selten aufblitzen. Elisa Burkholder (FSG Mainz/Budenheim) spielte - auch wegen einer schweren Verletzung - in der abgelaufenen Saison überhaupt keine Rolle im Team für die Bundesliga. Und die beiden Außen Karolina Bijan (SG 09 Kirchhof) und Michaela Janouskova (Ziel unbekannt) konnten die hohen Erwartungen unter dem Strich nicht erfüllen.

An Zugängen arbeitet Wolf, die auch Managerin der Elfen ist, hinter den Kulissen fleißig. Unter anderem steht noch eine Linksaußen auf dem Wunschzettel. Präsentieren oder bekanntgeben können die Leverkusenerinnen allerdings heute noch nichts - sieht man einmal davon ab, dass sich die Fans bereits seit dem Winter an National-Torhüterin Katja Kramarczyk und Anouk van de Wiel erfreuen können, die bereits als Vorgriff für die neue Spielzeit verpflichtet wurden.

Nach der Saison ist vor der Saison. Deshalb haben sich die Leverkusenerinnen ein kleines Bonbon für heute überlegt. Wer die Elfen beim letzten Spiel vor der Sommerpause unterstützt, der kann sie nach der Unterbrechung günstiger sehen. Denn das nächste Saisonticket gibt es heute deutlich günstiger als üblich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fünf Elfen machen heute den Abflug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.