| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußballerinnen überstehen erste Pokalrunde ohne Mühe

Leverkusen. Bayers Fußballerinen haben die erste Pflichtaufgabe der Saison souverän gemeistert. Das Team von Trainer Thomas Obliers gewann das DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten 1. FFC Niederkirchen standesgemäß und ungefährdet mit 4:0 (3:0) und qualifizierte sich damit wie erwartet für die zweite Runde, in der dann auch die ersten acht der Bundesliga-Abschlusstabelle in den Wettbewerb einsteigen werden. "Wir haben heute gegen einen tief stehenden Gegner gutes Kombinationsspiel an den Tag gelegt, über 90 Minuten das Spielgeschehen dominiert und uns das Weiterkommen mit einem konzentrierten Auftritt verdient", sagte Vize-Kapitänin Jessica Wich.

Wie schon im vergangenen Jahr in der ersten Pokalrunde, sahen die Zuschauer auf dem Sportplatz in der kleinen pfälzischen Gemeinde eine einseitige Partie. Anders als damals, setzten die Leverkusenerinnen ihre Überlegenheit diesmal schnell in ein entsprechendes Resultat um. Angeführt von Kapitänin Ramona Petzelberger, die nach langer Verletzungspause ihr Comeback gab, machten sie noch vor der Pause alles klar und gingen mit einem 3:0-Vorsprung in die zweite Hälfte.

Merle Barth verwandelte einen Strafstoß zur frühen Führung (11.). Neuzugang Nina Ehegötz (18.) - sie erhält in Kürze die Fritz-Walter-Medaille in Gold - und Routinier Marina Hegering (24.) brachten mit ihren Toren die Vorentscheidung. Den Endstand stellte spät in der Partie eine weitere Neu-Leverkusenerin her: Melissa Friedrich (83.).

Die Zugänge Rieke Diekmann (bisher SV Meppen) und Rachel Rinast (wechselte wie Ehegötz vom 1. FC Köln) standen in der Startformation. Eingewechselt wurden zudem Ana-Cristina Oliveira-Leite, die von Borussia Mönchengladbach kam, sowie Gianna Rackow (eigener Nachwuchs) und Henriette Csiszár (1. FC Lübars) Noch nicht im Kader stand derweil Gentjana Rochi. Die mazedonische Nationalspielerin wurde nach starken Auftritten in der Vorbereitung verpflichtet.

(TK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußballerinnen überstehen erste Pokalrunde ohne Mühe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.