| 00.00 Uhr

Leichlingen
Kritik an Ausstattung und Plänen für Flüchtlingsheime

Leichlingen: Kritik an Ausstattung und Plänen für Flüchtlingsheime
Ein Bild von der Besichtigung eines Leichlinger Flüchtlingsheims FOTO: Linke
Leichlingen. Die SPD hat dem Bürgermeister einen Fragenkatalog vorgelegt, die Linke moniert die Zustände in Leichlinger Heimen.

"Sind die vorgeschlagenen Containerbauten als kurzfristige Überbrückung von Engpässen geplant oder als mittel- bis langfristige Flüchtlingsunterkünfte?", "Nach welchen Kriterien ist die angedachte Priorisierung der drei Containerstandorte zustande gekommen?", "Warum kostet eine Containeranlage für 30 Personen 500.000 Euro und eine Containeranlage für 100 Personen über zwei Millionen Euro?" Diese und weitere Fragen zur Flüchtlingsunterkunft an der Balker Aue hat die SPD-Fraktion jetzt in einem offenen Brief an Bürgermeister Frank Steffes und Wolfgang Kalski von der Gebäudewirtschaft geschickt.

"Die SPD-Fraktion wünscht sich perspektivisch ein schlüssiges und ganzheitliches Konzept beziehungsweise Erklärungen für bereits beschlossene Projekte", äußert Fraktionsvorsitzender Matthias Ebecke. Insbesondere, warum Pläne nicht umgesetzt wurden und man sich jetzt mit Überbrückungslösungen aushelfe. "Uns ist bekannt, dass nach der Aufgabe der Erstaufnahmeflüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen Aldi-Gelände die Stadt Leichlingen die Pflicht hat, schnellstens für circa 180 Menschen Regelunterkünfte bereit zu stellen", sagt Ebecke. "Diese Tatsache ist allerdings seit mindestens einem halben Jahr ebenfalls bekannt."

Währenddessen kritisieren die Linken die Zustände in den Flüchtlingsunterkünften in Bennert und an der Friedensstraße. "Beide Flüchtlingsunterkünfte weisen schwerwiegende bauliche Schäden auf", teilen sie in einer Presseerklärung mit. "In mehreren Räumen klaffen tiefe Löcher und Risse in den Wänden und Decken." Waschmaschinen oder Elektroherde seien zum Teil nicht funktionsfähig. "Statt Lampen an den Decken befinden sich dort nackte Glühbirnen." Zudem werde über Schimmel und Feuchtigkeit geklagt, obwohl wegen der vollen Belegung fast ständig gelüftet werde.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Kritik an Ausstattung und Plänen für Flüchtlingsheime


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.