| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bergfried feiert fünften Heimsieg in Serie

Lokalsport: Bergfried feiert fünften Heimsieg in Serie
Sebastian Bamberg (blaues Trikot) erzielte mit seinem elften Saisontor kurz vor der Pause das 1:0 für Bergfried. FOTO: UWE MISERIUS
Leverkusen. Das Team von Trainer André Fanroth sammelt weiter fleißig Punkte - und auchGenclerbirligi Opladen verschafft sich mit einem Sieg in Monheim Luft. Lützenkirchen und Hitdorf müssen hingegen Niederlagen hinnehmen. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga Solingen: Post SV Solingen - BV Bergisch Neukirchen 2:2 (0:0). Mit dem Schrecken kamen die Neukirchener Fußballer davon. Nach einem 0:2-Rückstand krempelten die Gäste die Ärmel hoch und schafften doch noch durch die späten Tore von Marco Rzeha (80.) und Simon Schmitz (89.) noch eine Punkteteilung. "Das war dennoch kein guter Auftritt von uns. Wir haben in dieser Runde schon weitaus stärkere Leistungen hingelegt", sagte Trainer Michael Czok, der sich sicherlich einen etwas weniger aufregenden Nachmittag gewünscht hätte.

1. FC Monheim III - Genclerbirligi Opladen 1:3 (1:1). Wichtige Punkte sammelten die Opladener beim Tabellennachbarn in Monheim. "Das war eine hitzige Auseinandersetzung, wir haben aber zum Glück kühlen Kopf bewahrt", sagte Trainer Toni Diomedes . Nach etwas mehr als einer Viertelstunde kassierten die Gäste den Rückstand, doch Faruk Uzun glich nach einer halben Stunde zum 1:1 aus. Mustafa Uzun erzielte in der 57. Minute den Führungstreffer. Gegen zu weit aufgerückte Monheimer konterten die Opladener in der Schlussminute zudem erfolgreich. Sinan Katar machte dem dritten Tor alles klar.

Tuspo Richrath - SSV Lützenkirchen 2:1 (0:0). Wie ungerecht Fußball sein kann, haben die Lützenkirchener gestern Nachmittag erfahren. Trotz guter Leistung mussten sich die Schützlinge von Trainer Ralf Job dem Tabellenneunten in Solingen geschlagen geben. Damit verpasste der SSV den Sprung ans rettende Ufer. "Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Wir haben gut gespielt, nur leider nicht die Tore gemacht", sagte der Coach. Dennis Marquet hatte die Gäste in der 48. Minute in Führung gebracht, doch durch die einzigen Möglichkeiten (53./57.) Minute drehten die Richrather die Partie.

Kreisliga A Köln: SC Hitdorf - Rheinkassel-Langel 0:2 (0:1). Coach Udo Dornhaus war bedient. Vor allem die Entscheidungen des Schiedsrichters brachten ihn in Rage. "Beim 0:1 blockt ein Spieler aus zwei Metern unseren Freistoß und es wird nicht abgepfiffen, sondern weiter gespielt", sagte er. Auch ließ der Unparteiische in den entscheidenden Szenen viel durchgehen, was den Hitdorfern nicht unbedingt in die Karten spielte. "Schlussendlich aber hatten wir genug Chancen für ein Remis, sind aber zu oft gescheitert", sagte der Coach des SC Hitdorf. Bastian Prensena hätte der Held sein können, der das Spiel dreht, aber er scheiterte je einmal am Pfosten und einmal am Querbalken. In der Schlussphase warf Hitdorf alles nach vorn, doch die Gäste konterten sich zum zweiten Torschuss, der prompt einschlug und das Endergebnis bedeutete (81.).

Bergfried Leverkusen - FC Pesch II 2:0 (0:0). "Wir haben eine ansehnliche Partie abgeliefert und waren den Tick williger und energischer - womit wir uns den Sieg verdient haben", sagte Trainer André Fanroth nach der spannenden Partie. Sebastian Bamberg erzielte mit seinem elften Saisontor kurz vor der Pause das Siegtor und lässt Bergfried den fünften Heimsieg in Serie einfahren. In der Nachspielzeit machte Kapitän Daniel Hillebrands selbst den Sack zu, als er in der fünften Zusatzminute den Endstand herstellte. "Wenn der vorletzte Pass bei unseren Kontern in Halbzeit zwei besser gekommen wäre, hätten wir den Sack früher zugemacht. So blieb es eine Partie auf Messers Schneide. Aber wir haben nur ganz wenig zugelassen", sagte Fanroth.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bergfried feiert fünften Heimsieg in Serie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.