| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathleten des TSV Bayer organisieren neues Meeting

Leverkusen. Das Bedauern in der Leichtathletik-Szene war groß, als nach 2009 das Aus für das renommierte "Bayer Meeting" kam. Doch jetzt bahnt sich ein Comeback an: Am 16. Juni veranstaltet der TSV Bayer 04 im Manforter Stadion ein internationales Sportfest mit vier Disziplinen. Für 2020 ist wieder ein komplettes Meeting angedacht.

"Bayer Classics" wird die neue Veranstaltung heißen, mit der sich der Traditionsklub im internationalen Wettkampfkalender zurückmeldet. "In diesem Jahr handelt es sich zunächst um eine auf vier Disziplinen ausgeweitete Form unserer Stabhochsprung Classics", erklärt Jörn Elberding, Geschäftsführer der TSV-Leichtathleten. "Aber wir wollen wachsen." Ein Ziel der Veranstaltung ist, den Spitzensportlern des Klubs eine Startgelegenheit vor heimischem Publikum zu bieten.

Gina Lückenkemper hat bereits ihre Startzusage über 100 Meter gegeben, Mateusz Przybylko wird die EM-Norm im Hochsprung angreifen und Bo Kanda Lita Baehre die starke heimische Stabhochsprung-Phalanx anführen. Zu den Zugpferden im Weitsprung gehört auch der mehrfache Paralympics-Sieger Markus Rehm. Zudem sollen starke nationale und internationale Athleten eingeladen werden.

(sb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathleten des TSV Bayer organisieren neues Meeting


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.