| 00.00 Uhr

Das Wochenende
Am Sonntag ist Ökomarkt in Lank

Das Wochenende: Am Sonntag ist Ökomarkt in Lank
Besonders beliebt bei den Besuchern ist der Kindertrödelmarkt des Ökomarktes. Neben den 50 Trödelständen und dem Bücherflohmarkt sind auch rund 70 Händler mit Öko-Produkten und Kunsthandwerk vor Ort in Lank. FOTO: Ulli DAckweiler
Meerbusch. Die Großveranstaltung mit dem familiären Charme bietet neben umweltgerechten Produkten auch viel Kunsthandwerkliches. Die Einzelhändler öffnen beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 17 Uhr ihre Geschäfte Von Martin Röse

Kunsthandwerk aus Kenia, handgemachte Seifen, Sekt aus biologischem Anbau, Kräuterbonbons ohne künstliche Farb- und Aromastoffe: An rund 70 Ständen können beim diesjährigen Ökomarkt in Lank die Besucher gucken, sich informieren - und auch kaufen. Und von 13 bis 17 Uhr öffnen am Sonntag auch die Einzelhändler im Ortskern ihre Geschäfte.

Zum 23. Mal lädt der Naturschutzbund zu der Großveranstaltung ein. "Wir setzen auf eine bewährte Mischung: Neben reinen Öko-Themen gibt es auch kunsthandwerkliche Stände mit Naturmaterialien", sagt Wolf Meyer-Ricks vom Naturschutzbund. Neu in diesem Jahr: Der Startschuss für die Aktion "Stadtradeln" fällt auf dem Markt. Interessierte können sich am Stand der Stadt noch rechtzeitig anmelden - und dort auch erfahren, wie sich Meerbusch auf den Weg zur fahrradfreundlichen Stadt macht. Bei einem Umweltquiz gibt es ein Fahrrad zu gewinnen.

Wer kein Glück hat: Räder gibt's gleich um die Ecke. Nach der Premiere im vergangenen Jahr bietet der ADFC erneut in Höhe der Volksbank-Filiale eine Gebraucht-Fahrradbörse. "Anmelden ist nicht nötig, einfach mit dem zu verkaufenden Fahrrad vorbeikommen", sagt Angelika Kirchholtes von dem Fahrradclub. Kaufverträge werden bereitgehalten; die Mitglieder des Clubs helfen bei einer Kosteneinschätzung, nicht aber beim Verkauf selbst. Ganz in der Nähe bietet die Polizei an, Fahrräder gratis zu codieren. Mitgebracht werden muss ein Eigentumsnachweis, zumindest aber der Personalausweis des Radbesitzers. Kinder und Jugendliche brauchen die Einverständniserklärung der Eltern. Und auch die Klassiker sind wieder da: Um 12 Uhr werden die Sieger des Malwettbewerbs geehrt, deren Werke den nächsten Umweltkalender der Stadt zieren. Die Wirtschaftsbetriebe informieren diesmal zum Thema "Smart Home". Und besonders bei den Besuchern beliebt: die rund 50 Trödelstände von Kindern auf dem Alten Marktplatz, der Bücherflohmarkt an der Ecke Hauptstraße/Rheinstraße. Der Ökomarkt ist auch eine günstige Gelegenheit, sein altes Handy fachgerecht zu entsorgen: Die Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Lank und der Bund für Umwelt und Naturschutz sammeln nicht mehr benötigte Mobiltelefone.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das Wochenende: Am Sonntag ist Ökomarkt in Lank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.