| 00.00 Uhr

Meerbusch
Jeden Tag ein bisschen Advent feiern

Meerbusch: Jeden Tag ein bisschen Advent feiern
Öffnet auch ihre Tür: Pfarrerin Heike Gabernig lädt mit vielen anderen Gastgebern ab 1. Dezember wieder zum Lebendigen Adventskalender. FOTO: chal
Meerbusch. Mit dem Lebendigen Adventskalender stimmt die evangelische Kirche Lank-Latum auf Weihnachten ein. Reihum werden Türen geöffnet. Von Christian Albustin

Menschen zusammen bringen und Innehalten am Ende eines stressigen Tages: Das ist die Idee hinter dem "Lebendigen Adventskalender" der evangelischen Kirchengemeinde Lank um Pfarrerin Heike Gabernig. Ab Freitag, 1. Dezember, öffnen reihum Mitglieder der Gemeinde, immer zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr, Tür und Tor und laden zum besinnlichen Adventsabend ein.

Neben Liedern, Gedichten und Geschichten habe es in den vergangenen Jahren auch immer Selbstgebackenes oder Punsch gegeben, so Gabernig. Der ein oder andere Gastgeber warte auch mit Sekt oder Bier auf, sogar der Grill werde hin und wieder angeworfen. Die Anzahl der Gäste sei dabei nicht fix, manchmal kämen zehn, an anderen Abenden bis zu 70. Das hänge auch von den anderen Veranstaltungen ab, die parallel im Ort stattfänden. Und nicht jeder Gastgeber lade in sein Haus ein, der Garten sei ebenso beliebt.

Beginnend mit der Feuerwehr Meerbusch, Löschzug Lank-Latum, Gerätehaus, Mühlenstraße 50, die seit jeher das markante Datum des 1.12. (wegen der Telefonnummer 112) für sich beansprucht, laden nacheinander Lanker, Strümper und Nierster Familien und Einrichtungen für eine halbe Stunde zu sich nach Hause ein. "Die Feuerwehr stellt wirklich super viel auf die Beine", erzählt Gabernig. Die ganze Halle würde dafür ausgeräumt, über Brandrisiken in der Weihnachtszeit informiert, und man könne Feuerlöscher ausprobieren. Schon so mancher Konfirmandenschüler hätte aufgrund dieses Tages bei der Jungfeuerwehr angefangen.

Weiter geht es mit folgenden "Türöffnern", wie die Gastgeber freundlich genannt werden:

2. Dezember. Familie Bondorf, Albertstraße 4, Lank

3. Dezember, 10 Uhr Gottesdienst für alle Generationen in der Kreuzkirche Lank

4. 12 Familie Rütten, Mühlenstraße 120, Lank

5. Dezember, Evangelischer Kindergarten, Schulstraße 2-4, Lank

6. Dezember, Familie Coers, Buchendonk 1, Lank

7. Dezember, Familie Quack, Oleanderweg 8, Strümp

8. Dezember, Familie Lass, Hildegundisstr. 119, Nierst

9. Dezember, Familie Plank, Berliner Straße 43, Lank

10. Dezember, 2. Advent, 10 Uhr Versöhnungskirche, Gottesdienst mit Konfis

11. Dezember, Familie Grothe-Rosenberg, Kaldenberg 18 , Lank

12. Dezember, Familie Püsching, Weingartsweg 12, Lank

13. Dezember, Britta Meyer, Kreuzkirche, Nierster Straße 56

14. Dezember, Familie Foltys, Herta-Klingbeil-Straße 13, Lank

15. Dezember, Familie Böttcher, Kaldenberg 20, Lank

16. Dezember, Posaunenchor Lank, Alter Markt, Lank

17. Dezember, 10 Uhr Kreuzkirche, Gottesdienst mit Konfis

18. Dezember, Familie Schumeckers, Lotharstraße 4, Nierst

19. Dezember, Familie Schwark, Mönkesweg 30, Strümp

20. Dezember, Familie Kasprowicz, Schillerstraße 17, Lank

21. Dezember, Familie Hermanns, Auf dem Hahn 9, Strümp

22. Dezember, Familie Furchheim, Rottfeldstraße 4b, Strümp

23. Dezember, Familie Gabernig, Nierster Str. 58, Lank

Heiligabend - insgesamt sechs Gottesdienste in beiden Kirchen der Gemeinde.

Neu unter den Gastgebern ist der Posaunenchor Lank. Ebenfalls neu dabei sind die Familie von Pfarrerin Karin Schwark und Familie Foltys. Voraussetzung, um auch mal Türöffner zu sein, sei vor allem Lust am Einladen, so Gabernig, und frühzeitiges Anmelden. Schon mit dem Ende der Sommerferien würden sich Interessenten bei ihr melden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Jeden Tag ein bisschen Advent feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.