| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ausbildungsmesse für Jugendliche

Mönchengladbach. In Gladbach und der Region sind rund 1500 Ausbildungsplätze frei. Info-Tag für Schüler am 26. Juni. Von Maximilian Krone

Bereits zum achten Mal präsentieren sich am kommenden Montag Gladbacher Unternehmen bei der Check-In-Berufswelt. Schüler der Jahrgangsstufen neun bis 13 können sich dann bei den Betrieben am Ort über Ausbildungsberufe und duale Studiengänge informieren.

Seit Beginn der Aktion habe sich einiges gewandelt, erklärt Wolfgang Draeger, Geschäftsführer der Arbeitsagentur in Mönchengladbach. "Noch vor ein paar Jahren, mussten sich die Jugendlichen dem Angebot anpassen, heute ist es vielfach genau andersherum", sagt er. Das liegt hauptsächlich darin begründet, dass viele Ausbildungsplätze nicht mehr besetzt werden können, weil es zu wenig Interessenten gibt. "Viele entscheiden sich für ein Studium und wissen zum Teil gar nicht, dass eine Ausbildung viele Chancen bietet - besonders beim späteren Gehalt", sagt Draeger. Das sei nach ein paar Jahren nämlich nicht selten mit dem eines Bachelor-Absolventen vergleichbar. Zudem würden sich Ausbildung und Studium nicht ausschließen, da viele Unternehmen ihrem Nachwuchs inzwischen ein duales Studium ermöglichen. In diesem Jahr gibt es rund 1500 unbesetzte Ausbildungsstellen in Gladbach und der umliegenden Region. "Da sind viele hochattraktive Plätze drunter. Wir empfehlen, beim Check-In-Tag bei den Unternehmen vorbeizuschauen und unverbindlich reinzuschnuppern", sagt er.

In diesem Jahr nehmen 227 Unternehmen in Mönchengladbach, Krefeld, dem Kreis Viersen und dem Rhein-Kreis-Neuss teil. Insgesamt bieten sie mehr als 200 duale Studiengänge und fast alle Ausbildungsberufe an. Der Vorteil an dem Check-In-Format für Jugendliche sei, dass sie dort kein Bewerbungsgespräch führen müssten, sondern sich in lockerer Atmosphäre mit den Verantwortlichen austauschen können. Teilnehmen wird in Gladbach auch die Arbeitsagentur, die ihren Schwerpunkt in diesem Jahr auf das Thema "Alles, was Recht ist" legt. Von 13 bis 17 Uhr stellen ausgewählte Arbeitgeber und Behörden im Bildungsinformationszentrum (BiZ) der Agentur Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Polizei, der Bundeswehr, der Personalabteilung in der Arbeitsagentur und bei der Notar- und Anwaltskammer vor.

Informationen rund ums Thema und welche Unternehmen in Gladbach teilnehmen gibt es im Internet unter www.checkin-berufswelt.net.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ausbildungsmesse für Jugendliche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.