| 00.00 Uhr

Lokalsport
Odenthal wechselt, kämpft aber weiter im Namen des 1. JC

Judo. Entwarnung beim 1. Judo-Club Mönchengladbach: Der Klub hat den Brief, in dem Top-Kämpfer Marc Odenthal erklärt hat, er werde ab jetzt in der Bundesliga und im Europacup für den Erstligisten TSV Abensberg starten, missinterpretiert. Es ist kein ein totaler Abschied aus Gladbach, sondern allein ein Rückzug aus dem Zweitliga-Kader. "Marc Odenthal bleibt Mitglied im 1. JC und kämpft weiterhin bei allen Einzelmeisterschaften und Turnieren bis hin zu den deutschen Meisterschaften für uns", teilte der 1.

JC nun mit. "Wir und die Stadt Mönchengladbach behalten somit einen Olympia-Kanditaten, der weiter von seinem Heimtrainer Stefan Küppers in Mönchengladbach trainiert wird." Ähnlich war die Situation früher bei Andreas Tölzer: Auch der kämpfte für Leverkusen, Witten-Annen und Abensberg, firmierte aber ab 1997 bei Einzelwettkämpfen als Athlet des 1. JC. Als solcher gewann er u. a. 2010 WM-Silber und startete dreimal bei Olympischen Spielen (2012 holte er Bronze).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Odenthal wechselt, kämpft aber weiter im Namen des 1. JC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.