| 00.00 Uhr

Moers
Bei den Grafschafter Funken ist der Hoppeditz bereits hellwach

Moers: Bei den Grafschafter Funken ist der Hoppeditz bereits hellwach
Heike Olberts (links) gelang es, den Hoppeditz (rechts) vorzeitig aus dem Schlaf zu reißen. FOTO: Klaus Dieker
Moers. "Was ist denn hier los? So viele Menschen! Da werde ich ja ganz nervös." Kein Wunder, dass der Hoppeditz reichlich durcheinander war, als ihn Heike Olberts, die Präsidentin des Karnevalvereins "Grafschafter Funken Rot Weiß Moers" am Samstag im Gemeindesaal der Hochstraßer St. Marienkirche vorzeitig aus seinem mehrmonatigen Schlaf riss. Schließlich war es eine Woche zu früh. Von Jutta Langhoff

"Hoppeditz, wach auf!", hatte sie den auf der Bühne schlafenden, bunten Clown zunächst vergeblich zu wecken versucht, ihn dann aber mit einer liebevoll wiederholten, leiseren Version seines Namens schließlich doch noch wach gekriegt.

"Hurra, hurra! Es ist vollbracht. Zu Ende ist die lange Nacht", jubelte der wenig später, nachdem er den anfänglichen Schrecken über die mehr als 200 an diesem Abend zu seiner Erweckung gekommenen Karnevalsfreunde überwunden hatte.

Die riesige Gästeschar war in der Tat erstaunlich. Als hätte man schon lange sehnsüchtig auf den ersten Karnevalsauftakt gewartet, konnte Heike Olberts an diesem Abend gleich mehrere sowohl noch amtierende, als auch bereits für die neue Session designierte Prinzenpaare aus der näheren und weiteren Umgebung von Moers begrüßen.

Darunter auch das zukünftige Prinzenpaar des Kulturausschusses Grafschafter Karneval Norbert und Bettina, die sich erst nach ihrer offiziellen Proklamation am 11. November im Rheinkamper Kulturzentrum Nobbi I. und Tina I. nennen dürfen.

Doch schon jetzt machte das aus der Moerser KG Humorica stammende Paar bereits eine gute Figur. Die eigentlichen Stars waren jedoch - wenn auch nur als einmalige Überraschung des Abends - ein vom Ehrensenator der rotweißen Funken Jörg Kamperhoff präsentiertes Dreigestirn mit ihm selber als Prinz.

In dieser Funktion übernahm er auch die Moderation für das weitere Bühnenprogramm, das neben zahlreichen Show- und Gardetanzdarbietungen von befreundeten Karnevalsvereinen, auch aus einem Auftritt der frechen Rabenhandpuppe Rocky und natürlich vielen Ehrungen und Ordensverleihungen bestand. Nun kann der Karneval wirklich beginnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Bei den Grafschafter Funken ist der Hoppeditz bereits hellwach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.