| 00.00 Uhr

Moers
Erschossener Iraner wird in der Türkei beerdigt

Moers. Der 48-jährige Iraner, der in Moers bei einem Polizeieinsatz erschossen worden war, soll heute in der Osttürkei beigesetzt werden. Wie berichtet, hatte der alkoholisierte und unter Drogen stehende Mann zwei Beamte mit einem Messer bedroht und hatte die Waffe trotz mehrmaliger Aufforderung nicht fallen gelassen. Daraufhin schossen die Beamten. Eine Kugel war tödlich. Auf Vermittlung des Bunten Tisches bemühte sich eine kurdische Gemeinde aus Duisburg um die Überführung der Leiche in den Iran. Das scheiterte am Widerstand der dortigen Behörden. Schließlich wurde Geld gesammelt, mit dem eine Überführung in die Osttürkei ermöglicht wurde. Dort können die Eltern des Toten heute an der Beisetzung teilnehmen.
(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Erschossener Iraner wird in der Türkei beerdigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.