| 00.00 Uhr

Rheurdt
Naturmarkt ist gelungen

Rheurdt: Naturmarkt ist gelungen
Klaus Rheinbach und Milow mit einem Exponat aus Holz. FOTO: crei
Rheurdt. Der Marktplatz in Schaephuysen füllte sich mit Besuchern, die die verschiedenen Angebote des Naturmarktes für sich entdecken wollten. "Wir erlebten eine angenehme Atmosphäre", sagte Frank Peifer-Weiß, zuständig für die Organisation des Naturmarktes der IG Schaephuysener Bürger und Vereine. "Glück hatten wir mit dem Wetter", so sein Fazit. Von Sabine Hannemann

Rund 30 Aussteller beteiligten sich, sorgten mit ihren ausgewählten Produkten und Lebensmitteln, Grill- und Bierspezialitäten für Kauf- und Genießerlaune. Erstmals dabei das Team der katholischen Bücherei mit einem Bücherflohmarkt. Spiele, Kassetten und Bücher wechselten für kleines Geld den Besitzer. "Die Resonanz auf unser Antiquariat war positiv", sagt Barbara Denk vom Bücherei-Team. Palettenmöbel, Deko, handgefertigte Kinderkleidung und weitere Handarbeiten wurden bestaunt. Die Lineg informierte an ihrem Stand über Renaturierungsmaßnahmen. Peifer-Weiß: "Die Angebote passen gut zueinander. Lineg und Imker konnten gleichzeitig auf die Bedeutung der Bienen und die Imkerei aufmerksam machen. Eine gute Symbiose." Zu einer Vorführung mit einer handelsüblichen Kettensäge lud Klaus Rheinbach ein. Er zeigte mit seiner Frau Sonja, wie aus einem schnöden Baumstumpf dank spezieller Schnitttechnik etwas Dekoratives für den Garten entstehen kann. "Gut fand ich, dass sich Besucher und Aussteller als Gemeinschaft gefühlt haben. Das würde bei großen Veranstaltungen in der Stadt nicht passieren."

Besucher kamen auch aus dem Moerser, Duisburger und Krefelder Raum. Dicht umlagert wurde unter anderem der Stand von Buchsbaumspezialist Volker Atrops und seiner Frau. Nachfragen drehten sich den Buchsbaumzünsler und seine Bekämpfung. "Viele Gartenbesitzer wissen noch gar nicht, dass auch ihr Bestand betroffen ist", sagt der Fachmann. Auch erstmals mit dabei der Verein für Gartenkultur und Heimatpflege. "Wir haben Beetpflanzen, die nicht jeder hat, verkauft", sagt Claudia Koschare. Für das Schaephuysener Sommerkonzert am 17. Juni warb das Team Heimspiel der IG. Bereits gut sei der Kartenvorverkauf gestartet, sagen Axel Schmieding, Peter Hoyer, Erik Brümmer und Simon Galka. "Kolumbien, Australien, Berlin, Schaephuysen und Niederrhein lautet unsere Linie beim zweiten Konzert. Die bekannte Rockband Dr. Krapula kommt aus Bogota." Nachdem Naturmarkt ist vor dem Naturmarkt, sagt Andrea del Ben vom Orgateam. "Den Workshop-Bereich Natur und Kunst wollen wir ausbauen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Naturmarkt ist gelungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.