| 00.00 Uhr

Neuss
Neusser Inititative will neugierig machen auf Israel

Neuss. Bis jetzt gibt es die "Israelfreunde Neuss" vor allem als Facebook-Gruppe mit nur 43 Mitgliedern. Doch das soll sich ändern. Mit eigenen Veranstaltungen will diese offene Gruppe nun eine breitere Öffentlichkeit erreichen - und das in Partnerschaft mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Düsseldorf.

Personelle Brücken zu diesem Verein wurden schon geschlagen und sollen für einen kurzen Weg des Austausches sorgen. Mit Dagmar Kann-Coomann, der Sprecherin der "Israelfreunde Neuss", und André Betz sind schon zwei Neusser in dem sehr aktiven Vorstand der Düsseldorfer Gesellschaft vertreten.

Die Öffentlichkeitsarbeit in Neuss beginnt mit einem Aktionstag am Samstag, 29. Oktober. "Offen, vielseitig und voller Schönheit ist Israel", sagt Kann-Coomann über das kleine Land im Nahen Osten, das so groß ist wie Hessen und dabei voller Kontraste: Herrliche Sandstrände hat es ebenso zu bieten wie atemberaubende Wüstenlandschaften, liebliche Täler und eindrucksvolle Berge. Was den Charme und den Zauber Israels ausmacht, wird beim Café International am Samstag, 29. Oktober, im OT Barbaraviertel an der Heerdter Straße gezeigt. Von 11 bis 14.30 Uhr soll dort mit Musik, Kulinarischem aus Israel, sowie Geschichten und Reiseberichten Neugier auf dieses Land geweckt werden. Partner dabei sind neben dem Jugendheim und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft auch der Verein "Raum der Kulturen".

Die "Israelfreunde Neuss" beschreibt Kann-Coomann als offene Gruppe, die das Ziel vertritt, in überparteilicher Kooperation die Solidarität mit dem Staat Israel und seinen Menschen zu fördern. "Insbesondere geht es darum, menschliche, kulturelle und wirtschaftliche Verbindungen zu stärken und Vorurteilen gegenüber Juden entgegenzuwirken, sowie Antizionismus und Antisemitismus entschieden zu bekämpfen", sagt sie. Ausgehend von der Verantwortung für die Vergangenheit fühle sich die Gruppe der Israelfreunde Neuss der Aussöhnung zwischen den beiden Völkern verpflichtet.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neusser Inititative will neugierig machen auf Israel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.