| 00.00 Uhr

Radevormwald
Verbund-Grundschüler entdecken neue Sportarten

Radevormwald: Verbund-Grundschüler entdecken neue Sportarten
Die Schulkinder aus Bergerhof und den Wupperorten trafen sich gestern auf dem Sportplatz Brede zum gemeinsamen Schul-Sponsorenlauf. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Hinter den Schülern der Verbundgrundschule Bergerhof-Wupper liegt eine Woche voller Bewegung, Entdeckung und Spaß. Dieses Jahr veranstaltete die Verbundgrundschule an beiden Standorten eine Projektwoche im Zeichen des Sports, die gestern mit einem Sponsorenlauf auf dem Sportplatz auf der Brede endete.

Dabei entdeckten die Schüler viele neue Sportarten, die von Lehrern, Vereinen, Eltern und Ehrenamtlern angeboten wurden. Matty geht in die dritte Klasse und nutzte die Woche, um erstmals auf einem Pferd zu reiten. "Das hat sehr viel Spaß gemacht. Angst hatte ich eigentlich nicht", sagt der Achtjährige. Schulleiterin Tanja Heynen ist froh, dass die Schüler die Herausforderungen angenommen und Neues für sich entdeckt haben. "Hinter uns liegt eine sehr motivierte und aufregende Woche. Für die Kinder gab es viele Aha-Momente. Für uns Lehrer auch", sagt sie.

In Bergerhof konnten die Schüler unter anderem mit Inlinern oder mit dem Kanu fahren. Sehr beliebt waren auch Minigolf, die Olympischen Spiele und "Kugelrund", Spaß rund um den Ball. "Ich spiele in meiner Freizeit viel Minigolf und konnte das deswegen schon ziemlich gut. Ich habe aber außerdem am Turnen und den Olympischen Spielen teilgenommen. Dazu haben mehrere Disziplinen gehört, die alle schön waren", sagt der neunjährige Jakob.

Keira hat sich in der Projektwoche mit Tischtennis, American Football, Tanz und einem Flash-Mob beschäftigt. "Der Flash-Mob hat am meisten Spaß gemacht, weil wir eine tolle Choreographie gelernt haben, die ich immer noch kann. Den Sponsorenlauf finde ich aber auch gut." Die Viertklässlerin und die anderen Schüler der Verbundgrundschule liefen gestern eine Stunde für den guten Zweck und wurden von ihren Lehrern und Eltern angefeuert. Die Spenden, die pro gelaufener Runde ausgeschüttet werden, gehen zur Hälfte an Unicef. Die anderen 50 Prozent wird die Schule zur Verschönerung der Klassenräume beider Schulstandorte nutzen.

Auch Basti gab sein Bestes beim Sponsorenlauf. "Ich will so viele Runden wie möglich schaffen", sagt der Grundschüler. Er fand das Bogenschießen am aufregendsten. "Bogenschießen war ganz neu für mich, aber eigentlich hat das gut funktioniert", berichtet der Zehnjährige von seinem Erfolgserlebnis.

Dass so viele Schüler neue Sportarten für sich entdecken und positive Erfahrungen sammeln konnten, bestärkt Tanja Heynen in der Organisation einer Sport-Projektwoche. "Ziel war es, die Vielfalt von Bewegung und Sport abzubilden. Das haben wir sehr gut geschafft", sagt die Schulleiterin. Unterstützt wurde die Projektwoche von den Fördervereinen beider Standorte, die sich gestern Morgen zudem um die Versorgung der Sportler mit Wasser und Obst kümmerten. Für nächstes Jahr werden sich die Lehrer und Fördervereinsmitglieder dann wieder ein neues Konzept für eine vielseitige Projektwoche ausdenken.

(trei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Verbund-Grundschüler entdecken neue Sportarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.