| 00.00 Uhr

Erinnerung
Ausstellung rund um den Annaberg im Landesmuseum

Ratingen. Annaberg / Góra Œw. Anny" - so lautet der Titel einer deutsch-polnischen Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Bund Bildender Künstler Bonn/Rhein-Sieg im Oberschlesischen Landesmuseum auf der Bahnhofstraße in Hösel - zu sehen noch bis zum 16. Mai täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr.

410 Meter hoch ragt der Sankt Annaberg in der Landesmitte Oberschlesiens auf dem Gebiet der Gmina Lesnica (Leschnitz oder Bergstadt) zwischen Tarnowitz und Oppeln. Er ist ein symbolträchtiger und vielschichtiger deutsch-polnischer Ort der Erinnerung und Verständigung - religiöse Wallfahrtsstätte und zu verschiedenen Zeiten auch politischer Schauplatz. Es ist der wichtigste katholische Wallfahrtsort Oberschlesiens, und er ist in jeder Hinsicht inspirierend und berührend.

Seit 2006 veranstaltet der Bund Bildender Künstler jährlich eine zweiwöchige internationale Künstlerbegegnung in Annaberg. Für die Ausstellung im Oberschlesischen Landesmuseum haben sich 24 polnische, russische und deutsche Künstler zusammengefunden, die diese Ausstellung gemeinsam gestalten. Sie alle haben sich vom besonderen Geist in und am Annaberg inspirieren lassen. Die Ausstellung mit zweisprachigem Katalog wird zu einem späteren Zeitpunkt auch in Polen gezeigt.

Kontakt: Telefon 96 50, E-Mail info@oslm.de, Internet-Adresse www.oslm.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erinnerung: Ausstellung rund um den Annaberg im Landesmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.