| 00.00 Uhr

Remscheid
Stadt nimmt Böker-Villa mit zur Expo in München

Remscheid. Die Entwicklung in der Innenstadt ist in diesem Jahr der Schwerpunkt für die Stadt bei der Teilnahme an der Immobilienmesse Expo Real, die von 4. bis 6. Oktober in München stattfindet. Das bergische Städtedreieck Wuppertal, Remscheid und Solingen ist wieder mit einem gemeinsamen Stand vertreten, der in diesem Jahr sogar etwas größer ausfällt als zuletzt. Remscheid sucht unter anderem ein Investor für das SinnLeffers-Gebäude auf der Alleestraße, nachdem mittlerweile klar ist, dass hier nicht der Neubau des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung entsteht.

Mitnehmen in die Gespräche wird die Stadt auch die Böker-Villa, berichtet Stadtplaner Robin Denstorff. Weil für den Umzug der Musik- und Kunstschule (MKS) mittlerweile ein Zeitplan vorliegt, will die Stadt jetzt aktiv in die Vermarktung gehen. Eine Nutzung, die auch Belebung für den neu geplanten Ebert-Platz bringt, wäre ideal, sagt Denstorff. Denkbar wäre etwa der Einzug einer Systemgastronomie (Bsp. Vapiano).

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Stadt nimmt Böker-Villa mit zur Expo in München


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.