| 00.00 Uhr

Lokalsport
Basketball: TG Junior Tigers bleiben trotz Niederlage vorn

Neuss. Gut möglich, dass sich diese Niederlage am Ende noch als Sieg erweist. Zwar steckten die TG Neuss Junior Tigers zum Rückrundenstart der weiblichen U17-Bundesliga mit dem 72:73 (40:31) beim Deutschen Meister Herner TC die erste Saisonschlappe ein, da sie jedoch wegen des 70:66-Erfolges im Heimspiel den bei Punktgleichheit entscheidenden direkten Vergleich gewonnen haben, verteidigten sie Rang eins.

Aber im Topspiel der Gruppe Nordwest wäre für die Gäste viel mehr drin gewesen, lagen sie zwei Minuten vor dem Ende doch mit 72:58 vorne. Ausschlaggebend dafür war eine Leistungsexplosion ab der 27. Minute. Nach gewohnt verhaltenem Start (16:22/10.) waren die Tigers lange einem Rückstand hinterhergelaufen und lagen noch zu Beginn des Schlussabschnitts mit 47:50 zurück. Dann legte Lea Brückner in der Verteidigung Hernes Topscorerin Jenny Strozyk (29 Punkte) an die Kette, im Angriff trafen Karo Tzokov, seit der ersten Hälfte ebenso angeschlagen wie Aufbauspielerin Selin Yilmaz, Ayla Faber und Ana Behnke hochprozentig. "Zum Schluss haben wir leider zu sehr versucht, unseren Vorsprung zu verwalten. Das klappt bei einem Basketballspiel auf diesem Niveau selten", stellte TG-Trainer Dragan Ciric fest. Obwohl Seraphina Asuamah-Kofoh kurz vor Schluss mit dem Siegkorb zum 73:72 einen 15:0-Lauf des Herner TC krönte, wertete Ciric dieses Erlebnis nicht als Rückschlag: "Wir haben gezeigt, dass wir dem Deutschen Meister in dessen Halle Paroli bieten können. Das war Spitzenklasse!"

Für die Tigers spielten: Bassarak (2), Behnke (11) Brückner (8), Faber (8), Gotthardt, Holz, Kopsidis (2), Ollig (7), Tenbrock (2), Tzokov (25/2), Vogt, Yilmaz (7/1).

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Basketball: TG Junior Tigers bleiben trotz Niederlage vorn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.