| 00.00 Uhr

Lokalsport
Cosima Clotten fährt zur Ergometer-WM

Lokalsport: Cosima Clotten fährt zur Ergometer-WM
Vera Spanke (oben Mitte) und Cosima Clotten (unten Mitte) holten zwei Titel bei der Indoor-WM. FOTO: NRV
Neuss. Vera Spanke holt bei den Deutschen Meisterschaften in Kettwig den zweiten Titel für den Neusser Ruderverein. Von Volker Koch

Ergometer-Rudern ist angesagt. Ursprünglich als Trainingsmethode für die kalten und dunklen Wintermonate erfunden, wurde daraus 1982 der erste Wettkampf. Inzwischen gibt es Hunderte von Rennen weltweit - und folgerichtig auch eine Weltmeisterschaft.

Bei der Premiere, die am 17. und 18. Februar in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia ausgetragen wird, ist auch der Neusser Ruderverein am Start. Denn Cosima Clotten sicherte sich mit ihrem Titelgewinn bei den Deutschen Meisterschaften im Indoor-Rowing am Sonntag in Kettwig die Fahrkarte für die World Rowing Indoor Championships im Vorort der US-Bundeshauptstadt Washington. Die 17-Jährige sicherte sich den Titel bei den Leichtgewichts-Juniorinnen A, legte die 2000-Meterstrecke auf dem Trockenen in 7:24,4 Minuten zurück und siegte mit drei Sekunden Vorsprung vor Pauline Sauter vom Ruderclub Nürtingen.

Auch Vera Spanke hätte in Alexandria dabei sein können. Schließlich wurde die 21 Jahre alte Neusserin ganz souverän Meisterin bei den Leichtgewichts-Frauen. In 7:14,0 Minuten stellte sie nicht nur eine neue persönliche Bestzeit auf und hielt ihre ärgste Konkurrentin, die Essener Lokalmatadorin Larissa Schäfer, mit 5.6 Sekunden Abstand auf Distanz, sondern unterbot zum zweiten Mal die Normzeit des Deutschen Ruderverbandes für die A-Nationalmannschaft. Die ist auch der Grund, weshalb sie die Einladung zur WM nicht annehmen kann, da sie zur gleichen Zeit in Spanien im Trainingslager weilt.

Insgesamt waren 800 Ruderinnen und Ruderer aus 106 Vereinen bei der Indoor-DM am Start, neben Clotten und Spanke acht weitere im Trikot des Neusser Rudervereins. Der hätte in Bernhard Spanke noch einen weiteren Meister (in der AK 55 - 59 Jahre) stellen können, doch der Titelverteidiger musste krankheitsbedingt passen. Für die beste Platzierung in den übrigen Rennen sorgte Benjamin Nelles, der sich bei den A-Junioren für das Finale qualifizieren konnte und dort Platz sieben belegte.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen ging es in den Vorläufen heftig zur Sache, meist wurden dort schneller Zeiten gefahren als in den Endläufen am Nachmittag. So waren bei den B-Juniorinnen 47 Nachwuchs-Ruderinnen am Start, von denen nur zehn das Finale erreichten. Darunter Helena Spanke und Olivia Clotten, die im Gesamtklassement die Plätze acht und neun belegten. In der offenen Frauenklasse fuhr Klara Gathmann in 7:37,7 Minuten auf den neunten Rang.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Cosima Clotten fährt zur Ergometer-WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.