| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fechten: Bonah und Eifler überzeugen in Plovdiv

Dormagen. Mit den Plätzen acht für Raoul Bonah und elf für Larissa Eifler starteten die Säbelfechter des TSV Bayer Dormagen beim Junioren-Weltcupturnier im bulgarischen Plovdiv in die neue Saison. "Insgesamt ein ordentlicher Auftakt, der Lust auf mehr macht", bewertete TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald den Auftritt.

Für Raoul Bonah bedeutete der Einzug ins Viertelfinale den bisher größten Erfolg bei einem Junioren-Weltcup. Nachdem er sich in der Runde der besten 16 mit 15:14 gegen den Dritten der Junioren-WM, Vladislav Podzniakov (Russland) durchgesetzt hatte, kam das Aus durch eine 6:15-Niederlage gegen Gherardo Caranti. Der Italiener war eine Runde zuvor bereits Endstation für Lorenz Kempf gewesen, der nach einem 14:15 mit Platz 13 ebenfalls sein bisher bestes Weltcup-Resultat ablieferte. Im Teamwettbewerb wurden die Deutschen Vierte, im Gefecht um Platz drei unterlagen Bonah, Kempf, Adrian Degen und Frederic Kindler (beide Eislingen) Russland mit 36:45. Einen guten Einstand nach ihrem Wechsel vom TV Wetzlar zum TSV Bayer feierte Larissa Eifler, die als Elfte durch ein 9:15 gegen die Französin Malina Vongsavady knapp das Finale verpasste. Zusammen mit Katharina Peter (49.) , Jennifer Otrzonsek (56.) und Julia Funke (Künzelsau) wurde sie im Team Sechste.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fechten: Bonah und Eifler überzeugen in Plovdiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.