| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauenfußball: SV Hemmerden steht vor Spitzenspiel

Neuss. "Es erwartet uns ein schönes, spannendes Spiel!", prognostiziert Martin Walz, Trainer des Niederrheinligisten SV Hemmerden, vor dem Spitzenspiel gegen den SF Baumberg. Die Damen des SV stehen nach fünf Spieltagen weiterhin ohne Punktverlust auf Platz zwei der Tabelle. Die Gäste aus Baumberg rangieren hingegen auf Platz sechs. Walz sieht sich dennoch nicht in der Rolle des Favoriten:"Wir sammeln weiter Punkte gegen den Abstieg. Wir sind immer noch der Aufsteiger." Besonders ist nicht nur, dass mit Leonie Zellmann (Hemmerden) und Marina Hergenröther (Baumberg) die beiden Top-Torschützinnen der Liga aufeinander treffen (beide 7 Tore), sondern auch, dass Walz auf den Verein trifft, bei dem er früher als Trainer tätig war. Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr in Hemmerden.

Der Landesligist SV Rosellen ist am Sonntag beim Vorletzten Tusa 06 Düsseldorf zu Gast. Nach zwei Niederlagen in Folge will der Tabellensechste wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Rosellens Trainer Richard Dolan ist optimistisch:"Die Mannschaft wird eine gute Reaktion zeigen, da bin ich mir sicher.". Spielbeginn ist um 15 in Düsseldorf.

Die SVG Weißenberg will ihren kleinen Aufwärtstrend in Velbert bestätigen. Nach dem ersten Punktgewinn der Saison spricht Trainer Guido Brenner von einer "klaren Aufbruchsstimmung in der Mannschaft". Zwar ist die SSVg Velbert als Tabellendritter mit fünf Siegen in Folge nicht die leichteste Aufgabe für den Tabellenletzten, laut Brenner hat Velbert seiner Mannschaft aber "immer gut gelegen". Anpfiff ist Sonntag um 13 Uhr in Velbert.

(hynr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauenfußball: SV Hemmerden steht vor Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.