| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Viel Lob, aber keine Punkte für HSG und NHV

Neuss. Die 20:23-Niederlage (Halbzeit 9:9) der HSG Neuss/Düsseldorf in der Handball-Regionalliga Nordrhein beim TV Rheinbach betrübte Trainer Mark Dragunski vor allem deshalb, "weil wir in der Defensive um Max Strunk und Steffen Prior eine richtig starke Leistung gezeigt haben."

In der 48. Minute lagen die Gäste noch mit 17:15 vorne, nach einer Serie von 0:5-Toren zum 17:20 (54.) vermochte die HSG aber nurmehr, auf 19:20 und 20:21 zu verkürzen. Dragunski: "Wir haben uns in der Offensive nicht für den Aufwand belohnt. Für die Spielgemeinschaft trafen: Middell (8), Klasmann (3/2), Strunk, Görgen, Bauer, Rinus (alle 2), Fütterer (1).

Trotz gutem Vortrag in Hälfte eins unterlagen die Regionalliga-Handballerinnen des Neusser HV beim neuen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf schließlich noch deutlich mit 20:30 (11:13) und fielen auf den vorletzten Rang zurück. Trainer Christian Hentschel nahm jedoch in erster Linie das Positive mit: "Ich hoffe, dass die Mädels erkannt haben, dass dies ein Fortschritt war. Und dafür müssen wir uns in den nächsten Spielen belohnen." NHV-Tore: K. Klause (6/3), L. Klause (3), Emmerich, Holzke, Kaphahn, Schut (alle 2), Sorg (2/2), Teusch (1).

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Viel Lob, aber keine Punkte für HSG und NHV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.