| 00.00 Uhr

Lokalsport
Juliette Pietrowski reitet wieder zu Gold

Kaarst. Kaarster Dressurreiterin gewinnt mit der deutschen Equipe den Teamwettbewerb bei den U25-Europameisterschaften im österreichischen Lamprechtshausen. Im Einzel wird sie Achte, die Kür wird im Dezember nachgeholt Von Mareike Roszinsky

Ihre Medaillensammlung ist seit Freitag um eine Goldmedaille reicher: Dressurreiterin Juliette Piotrowski gewann bei der U25-Europameisterschaft im österreichischen Lamprechtshausen Gold mit dem deutschen Team. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Lisa-Maria Klössinger auf FBW Daktari, Bianca Nowag auf Fair Play RB und Ninja Rathjens auf Emilio verteidigte die 22 Jahre alte Kaarsterin Teamgold. Schon 2016 hatte sie mit ihrem Rappwallach Sir Diamond zum siegreichen U25-Team bei der EM in Hagen a. T. W. gehört. Diesen Triumph konnte das Quartett, das von U25-Bundestrainer Sebastian Heinze angeführt wurde, am Freitag wiederholen.

Juliette Piotrowki und Sir Diamond trabten um 14:17 Uhr ins Viereck - und lieferten eine starke Leistung ab. Die beiden bekamen 72, 842 Prozent und landeten damit als zweitbestes deutsches Paar auf Rang vier. "Lediglich der letzte Zweierwechsel war kaputt - ansonsten war das sensationell und sie ist hammermäßig geritten", freute sich Trainerin und Mutter Claudia Haller.

Lektionen auf den Punkt, ausdrucksstark und dynamisch - Juliette und Sie Diamond spielten ihr ganzes Können aus, während die Mutter nervös am Viereckrand stand und quasi mitritt. "Das war bis zum letzten Paar total spannend, weil die Niederländer echt stark waren," lautete ihr Kommentar. Am Ende führte Teamkollegin Lisa-Marie Klössinger das Feld an (76,5 Prozent); Juliette Piotrowski wurde Vierte, Bianca Nowag landete auf Rang acht und Nina Rathjens war Zwölfte. Damit hatte das deutsche Team 221 Punkte und Gold in der Tasche. Silber sicherten sich die Niederlande (218.4 Punkte) vor dem Team aus Schweden (210.7 Punkte).

"Ich bin so glücklich - das war eine tolle Mannschaftsleistung", jubelte Juliette Piotrowski, die während der EM zusätzlich auch von Trainer Oliver Oelrich unterstützt wurde. "Sir Diamond hat mal wieder alles gegeben, ich hatte ein tolles Gefühl." Bei einem Mannschaftabend wurde der Triumph ausgiebig gefeiert, sogar Michael Klimke - Dressurreiter und Sohn von Pferdesport-Legende Rainer Klimke - war dabei und hielt eine emotionale Rede. "Das hat uns alle beeindruckt", erzählt Juliette Piotrowski.

In der Einzelwertung am Samstag blieben sie und Sir Diamond dann ohne Medaille. Am Ende wurde es Rang acht. "Leider hatten wir in beiden Wechseltouren Fehler - das hat uns die Bronzemedaille gekostet", erklärte sie. "Ich bin dennoch zufrieden, viele Lektionen waren super."

Eigentlich hätte sie dann am Sonntag auch noch um eine Medaille in der Kür reiten sollen, doch die musste vom Veranstalter wegen technischer Probleme abgesagt werden. Starke Regenfälle hatten die Elektrik beschädigt und legten die Musikanlage lahm. Das Kür-Finale der besten 18 U25-Dressurpaare soll nun im Dezember in Salzburg nachgeholt werden. "Das ist sehr schade, da wäre noch eine Einzelmedaille drin gewesen", fand Claudia Haller. "Aber wir bekommen ja eine neue Chance, auch wenn das noch was hin ist."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Juliette Pietrowski reitet wieder zu Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.