| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kapellens A-Jugend scheitert gegen Fortuna hauchdünn

Rhein-Kreis. Die A-Jugend-Fußballer des SC Kapellen haben den Klassenerhalt in der Niederrheinliga ganz knapp verpasst. Das torlose Remis gegen die U18 von Fortuna Düsseldorf reichte nicht aus, um einen der ersten beiden Plätze in der Qualifikationsgruppe zu erreichen - trotz eines Torverhältnisses von 9:1. "Ich habe in der ersten Halbzeit einen spielstarken SCK gesehen. In der zweiten Hälfte hat uns Thorben Achten im Tor im Spiel gehalten. Es war ein sehr umkämpftes Spiel gegen die eigentliche U17-Bundesligamannschaft von Fortuna", sagte Jugendkoordinator Oliver Seibert. Von Patrick Radtke

Nach dem 9:0-Auftaktsieg gegen den TuB Bocholt hatte es in der zweiten Partie gegen Süchteln eine 0:1-Pleite gesetzt. "Wir hatten meiner Meinung nach die schwerste Gruppe erwischt. In Süchteln haben wir blöd verloren. Nun heißt es, in die Hände zu spucken und weiter zu machen. Wir sind in der C- und in der B-Jugend in der Niederrheinliga vertreten und wollen mit der A-Jugend so schnell wie möglich wiederkehren", bilanzierte Seibert.

Die angesprochenen B-Junioren setzten sich in ihrer Gruppe ganz souverän durch. Drei Siege, 19 geschossene Tore und nur zwei Gegentreffer sprechen eine eindeutige Sprache. Nach dem 2:0 über den SV Bayer Wuppertal und dem 7:1 über den SC Ayyildiz Remscheid stand die Qualifikation schon vor der letzten Partie fest. Das hinderte die Jugendlichen jedoch nicht daran, beim 10:1-Sieg gegen den TSV Eller ein Schützenfest zu feiern. Allein Tim Nehrbauer brachte den Ball gleich viermal im Düsseldorfer Tor unter. Julian Ramon, Magnus Abels und Pablo Ramm trafen doppelt, Alois Blum einfach. "Wir haben schon in der Saison früh die Spieler des Jahrgangs 2000 eingesetzt. Dies war der richtige Weg. In einem Spiel, in dem es um nichts mehr geht, so eine Leistung abzurufen, ist schon super", freute sich Seibert.

Der SC Kapellen stellt somit die einzige B-Jugend des Kreises in der Niederrheinliga. Denn die SG Kaarst hat den Aufstieg deutlich verpasst. Nach zwei Niederlagen zum Start unterlag die Mannschaft von Daniel Sarik auch dem SC Leichlingen mit 0:2 und schloss die Gruppe als Schlusslicht ab. "Wir haben heute dennoch gut gespielt und vieles umgesetzt. Insgesamt war es eine klasse Erfahrung, als Fünfter der Leistungsklasse die Qualifikation spielen zu können. Es war ein Lernprozess, aus dem die Jungs einiges mitnehmen können", so Sarik.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kapellens A-Jugend scheitert gegen Fortuna hauchdünn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.