| 00.00 Uhr

Lokalsport
TG gewinnt das Derby

Rhein-Kreis. Herren-Oberliga: Die Neusser setzen sich zunächst in Detmold durch und behaupten sich dann auch im Lokalduell mit der DJK Holzbüttgen. Von Jens Rustemeier

Die TG Neuss hat unter Beweis gestellt, dass sie im Tischtennis derzeit die Nummer eins im Rhein-Kreis ist. Im Lokalduell bei der DJK Holzbüttgen setzten sich die Neusser nach zunächst harter Gegenwehr der Kaarster am Ende doch souverän mit 9:5 durch. Bereits am Vorabend holten die Quirinusstädter einen deutlichen 9:3-Auswärtssieg bei der TTS Detmold.

Es war ein Lokalderby, das lange Zeit alles hielt, was ein gutes Derby haben muss. Spannung pur und tolle mitreißende Duelle. Von Beginn an machten die Holzbüttgener deutlich, dass sie den favorisierten Neussern Paroli bieten wollten. Nach den Doppeln führten die Kaarster mit 2:1. Yang Li/Joachim Beumers gewannen ohne Satzverlust gegen Thomas Schettki/Bernd Forelle und Nicolas Kasper/Daniel Porten setzten sich hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Yannic Lennertz und Guido Schmitz durch. Für die TG punktete das Top-Doppel Michael Servaty/Sebastian Schwarz (3:0 gegen Jan Medina/Jonas Weitz).

Mann des Tages im Spitzenpaarkreuz war DJK-Akteur Yang Li. Er gewann zunächst in einem sehenswerten Spiel gegen Sebastian Schwarz und behielt dann auch im zweiten Einzel gegen Michael Servaty die Oberhand. "Ich habe wirklich super gespielt. Schade, dass 2015 jetzt vorbei ist", sagte der Chinese. Der sonst zurückhaltende Spieler streckte nach beiden Siegen jubelnd die Fäuste nach oben. Da zwischenzeitlich auch Daniel Porten in der Mitte gegen Bernd Forelle (3:2) siegte, blieb der Außenseiter bis zum Stand von 5:5 gut im Spiel.

Im zweiten Abschnitt demonstrierten die Neusser aber mehr und mehr ihre Überlegenheit. In der Mitte blieben Thomas Schettki und Yannic Lennertz gegen Joachim Beumers und Nicolas Kasper ungeschlagen. Auch Guido Schmitz holte im unteren Paarkreuz zwei Siege für die TG. Allerdings bot ihm DJK-Jugendspieler Jonas Weitz, der für Zhiqiang Cheng ins Team gerückt war, einen tollen Kampf und unterlag erst im Entscheidungssatz mit 9:11.

Das nötige Selbstvertrauen für den Auftritt in Holzbüttgen holte sich die TG Neuss bereits am Samstagabend beim 9:3-Sieg in Detmold. Von Beginn an ließen die Quirinusstädter bei den bis dahin punktgleichen Ostwestfalen nichts anbrennen. Nach den Doppeln und vier gespielten Einzeln führten die Neusser bereits mit 6:1. Michael Servaty und Sebastian Schwarz, die gegen Holzbüttgen je einen Zähler holten, blieben in Detmold gegen Christian Reichelt und Marian Maiwald ungeschlagen. Auch Thomas Schettki war gegen Felix Ostermann und Patrick Jazwiec zweimal erfolgreich. Yannic Lennertz gewann seine Partie gegen Jazwiec im fünften Satz mit 14:12. "Wir sind froh, mit den beiden Siegen in die Pause zu gehen. Unser Ziel bleibt es, oben dran zu bleiben. Vielleicht können wir uns ja doch noch auf einen Aufstiegsplatz mogeln", hofft TG-Kapitän Bernd Forelle. Das gestand ihm auch DJK-Kapitän Joachim Beumers zu, der mit der Hinrunde seines Teams nicht zufrieden war. "Nur zwei Siege, das ist ernüchternd", stellte er fest.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TG gewinnt das Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.