| 00.00 Uhr

Lokalsport
TG Neuss müht sich zum ersten Sieg

Rhein-Kreis. Tischtennis-Oberliga: Beim Heimdebüt gibt es viele knappe Spiele bis zum 9:7 über Aufsteiger TuS Rheinberg. Die DJK Holzbüttgen wird bei der 2:9-Niederlage gegen Meisterschaftsanwärter Champions Düsseldorf unter Wert geschlagen. Von Jens Rustemeier

Die TG Neuss kann aufatmen. Der erste Sieg in der neuen Spielzeit ist da. Allerdings mussten die Quirinusstädter hart dafür kämpfen, um sich am Ende bei der Heimpremiere gegen den TuS 08 Rheinberg mit 9:7 zu behaupten. Viereinhalb Stunden dauerte die Partie, bei der in sieben Spielen die Entscheidung erst im fünften Durchgang fiel.

"Puh, das war nichts für schwache Nerven", zeigte sich Kapitän Bernd Forelle erleichtert. Er hatte zuvor vor dem Aufsteiger gewarnt - und seine Befürchtungen bestätigten sich. Die Gäste präsentierten sich von Beginn an als ein Gegner auf Augenhöhe und sicherten sich zu Beginn zwei von drei Eingangsdoppeln mit 11:9 im Entscheidungssatz. Lediglich das Neusser Einser-Doppel Servaty/Schwarz holte, ebenfalls im fünften Satz, einen Sieg für die Gastgeber. Im Spitzenpaarkreuz folgte dann der nächste "Krimi". Michael Servaty musste gegen den Neu-Rheinberger René Ten Hoeve erheblichen Widerstand brechen. Nach einem 1:6-Rückstand im Entscheidungssatz drehte er die Partie noch und behielt mit 11:9 die Oberhand. Sebastian Schwarz hatte dagegen keine Mühe und zeigte eine starke Vorstellung bei seinem 3:0-Erfolg gegen den Topspieler der Gäste, Nikolai Solakov.

In der Mitte mussten sich sowohl Jonas Lenzen (2:3 gegen Damian Ciuberek) als auch Yannic Lennertz (1:3 gegen Hans-Christian Dietze) geschlagen geben. Neuzugang Alex Daun setzte sich in seinem ersten Spiel vor heimischer Kulisse klar mit 3:0-Sätzen gegen Thomas Büssen durch, während Bernd Forelle gegen Jens Menden ohne Satzgewinn unterlag. Im anschließenden Spitzenduell war erneut spürbar, dass Michael Servaty, auch durch Klausurenstress beeinträchtigt, noch nicht sein Top-Niveau erreicht hat. Gegen Solakov verlor er glatt in drei Sätzen. Sebastian Schwarz hingegen hatte bei seinem 11:3, 11:7, 11:3-Erfolg gegen Ten Hoeve überhaupt keine Probleme. In der Mitte waren die Partien dann wieder hart umkämpft. Yannic Lennertz schaffte nach 0:2-Satzrückstand noch einen knappen 3:2-Sieg gegen Ciuberek; Jonas Lenzen, der einen schlechten Tag erwischte, verlor auch seine zweite Partie gegen Dietze im Entscheidungssatz. Erst Daun (3:1 gegen Menden) und Forelle (3:1 gegen Büssen) brachten die Neusser wieder in Führung. Im Schlussdoppel machten Servaty/Schwarz (3:0 gegen Menden/Büssen) den knappen Sieg perfekt.

Die DJK Holzbüttgen unterlag erwartungsgemäß beim Meisterschaftsfavoriten Champions Düsseldorf deutlich mit 2:9. Kapitän Joachim Beumers relativierte aber: "Das Ergebnis fällt deutlich zu hoch aus. Es gab einige knappe Spiele, wir haben uns teuer verkauft." Er holte in der Mitte einen überraschenden Zähler (3:2 gegen Florian Wagner). Jan Medina (3:0 gegen Zbynek Stepanek) steuerte den zweiten Sieg bei. Gegen den Topspieler der Liga, den weißrussischen Abwehrspezialisten Evgueni Chtchetinine, mussten sich sowohl Yang Li (1:3) als auch Nicolas Kasper (0:3) geschlagen geben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TG Neuss müht sich zum ersten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.