| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: TG Neuss verliert auch gegen Altena

Rhein-Kreis. "Das war ein sehr gutes, hochwertiges und extrem spannendes Spiel mit tollen Ballwechseln, nur leider mit dem falschen Ende", fasste Kapitän Bernd Forelle den "Tischtennis-Krimi", zwischen der TG Neuss und dem Aufstiegsanwärter TTC Altena, zusammen. Nach über vier Stunden Spielzeit setzten sich die favorisierten Gäste knapp mit 9:6 durch. "Das Ergebnis hätte auch anders herum ausgehen können", meinte Forelle, der selbst nicht zum Einsatz kam.

Zum ersten Mal in dieser Saison präsentierten sich die Neusser mit ihrem Top-Aufgebot von Position eins bis sechs, also auch mit dem Chinesen Ran Wei, der in der Mitte gegen Nils Maiworm (3:2) und Krzysztof Wloczko (3:1) ungeschlagen blieb. In sieben Partien fiel die Entscheidung erst im finalen fünften Durchgang, fünfmal mit nur zwei Bällen Unterschied, zumeist mit dem besseren Ende für die Gäste. Yannick Lennertz hatte gegen Wloczko mehrere Matchbälle, musste am Ende aber seinem Gegner gratulieren. Auch sein zweites Einzel gegen Nils Maiworm verlor er nur mit zwei Punkten Unterschied im Entscheidungssatz, genauso wie Alexander Daun, der schließlich beim Gesamtstand von 6:8 gegen Michal Wierzchowski hauchdünn mit 10:12 im fünften Satz unterlag, wodurch die dritte Saisonniederlage der Neusser perfekt war.

Im Spitzenpaarkreuz holten Michael Servaty und Sebastian Schwarz jeweils einen Zähler gegen Ara Karakulak, die Nummer zwei von Altena, während sich Altenas Topspieler Krisztian Katus als zu stark erwies. Die restlichen Zähler holten zwei Doppel zu Beginn. Servaty/Schwarz setzten sich gegen Karakulak/Maiworm durch und Yannic Lenertz/Jonas Lenzen behielten knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Wloczko/Wierzchowski die Oberhand.

Für die DJK Holzbüttgen führt der Weg weiter nach unten. Durch die 3:9-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner. "Der Sieg für Dortmund geht in Ordnung, fällt aber zu hoch aus", bilanzierte DJK-Akteur Stefan Vollmert nach der Partie. Der 0:3-Doppelauftakt brachte das DJK-Sextett gegen den Tabellenvierten schnell auf die Verliererstraße. Auf den ersten vier Positionen konnte dann nur Yang Li einen Zähler gegen Dortmunds Nummer Zwei, Vu Tran Le holen. Vorteile hatten die Kaarster lediglich im unteren Paarkreuz. Da blieben Stefan Vollmert (gegen Dennis Dähne) und Vincent Arsand (gegen Kagan Kizilates) ohne Niederlage.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: TG Neuss verliert auch gegen Altena


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.