| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Tour de France rollt durch den Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Tour de France rollt durch den Kreis
Gestern im Pariser Palais du Sports: Die Vertreter der rheinischen Städte bei der Tour-Präsentation. FOTO: stadt neuss
Rhein-Kreis Neuss. Neuss, Kaarst und Meerbusch dürfen sich auf Radsportspektakel 2017 freuen. Von Volker Koch

Die Tour de France liebt es, ihre Fans auf die Folter zu spannen. Seit gestern haben Neuss, Kaarst und Meerbusch die Bestätigung, dass das bedeutendste Radrennen der Welt bei seiner 104. Auflage im kommenden Jahr durch ihr Stadtgebiet rollen wird. An wessen Haustür die zweite Etappe am 2. Juli 2017 über 202 Kilometer von Düsseldorf nach Lüttich vorbeiführt, wird freilich erst im November verraten.

Entsprechend kehrten die Bürgermeisterinnen Ulrike Nienhaus (Kaarst), Angelika Mielke-Westerlage (Meerbusch) und der Neusser Sportdezernent Michael Welpmann zwar voller Eindrücke, aber noch ohne Detailkenntnisse von der Tour-Präsentation gestern Mittag aus Paris zurück. Das jedoch freudestrahlend: "Ich bin sicher, dass dies ein großes Ereignis für Kaarst wird," sagt Ulrike Nienhaus, "ich bin sicher, die Kaarsterinnen und Kaarster machen mit - das wird unser Radsporttag." Einen solchen soll es am 2. Juli, einem Sonntag, auch in Neuss geben. "Fest geplant ist ein Aktionstag mit Bühnenprogramm, französischem Dorf, Großleinwänden und ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt mit vielen Aktionen rund um Nahmobilität und Radfahren", verrät Stadt-Pressesprecher Peter Fischer.

Fotos: Pressekonferenz zum Tour Start 2017 in Düsseldorf FOTO: dpa, mjh fdt

Knackpunkt dürfte die Nähe der Durchfahrtsstrecke zur Innenstadt sein. Ist sie nicht gegeben, hat sich die Stadt ein Rücktrittsrecht vertraglich zusichern lassen. "Wir hoffen nicht, dass es dazu kommt", sagt David Zülow, Geschäftsführer der Initiative "Neuss on Tour", die die Kosten in Höhe von rund 100.000 Euro vorfinanziert. Er weiß, dass sich Vertreter des Tour-Veranstalters ASO in Neuss umgeschaut haben, "ohne Beteiligung von uns oder von Seiten der Stadt." Die Initiative hat ihrerseits zwei Streckenvorschläge ausgearbeitet, die sozusagen das Bindeglied zwischen Büderich und Kaarst-Büttgen bilden und beide Innenstadt-nah ausgerichtet sind.

"Ob einer davon berücksichtigt wird, darauf haben wir keinen Einfluss", sagt Zülow, "mit der gestrigen Präsentation ist auf jeden Fall die wichtigste Hürde genommen, aber wir sind noch lange nicht am Ziel." Bürgermeister Reiner Breuer ist da optimistischer: Für ihn war gestern "ein großer Tag für unsere Stadt und auch eine besondere Freude für mich persönlich."

Fotos: "Tour de France - Das goldene Zeitalter" FOTO: Presse Sports
Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Tour de France rollt durch den Kreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.