| 00.00 Uhr

Rheinberg
"Neue" Flüchtlinge kommen erst nach Rosenmontag

Rheinberg. Erst am Karnevalsdienstag ziehen bis zu 300 zusätzliche Flüchtlinge in das Hauptgebäude des ehemaligen St.-Marien-Hospitals in Orsoy ein.

Wie Markus Jansen von der Bezirksregierung Arnsberg, Leiter der zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE), gestern auf Anfrage sagte, werde die abschließende Abnahme der neuen Brandschutzanlage erst am 8. Februar erfolgen, so dass die Flüchtlinge voraussichtlich ab dem 9. Februar zugewiesen werden. Derzeit leben knapp 200 Menschen aus verschieden Krisen- und Kriegsgebieten im ehemaligen, umfangreich sanierten Schwesternheim, das ebenfalls zum Krankenhaus-Komplex gehört.

(up)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.