| 00.00 Uhr

Solingen
Das Phantom kehrt zurück nach Solingen

Solingen. Am 21. Februar 2017 gastiert die Originalproduktion des Musicals "Phantom der Oper" im Theater.

"Das Phantom der Oper" zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Musicals aller Zeiten. Die große Originalproduktion von Arndt Gerber (Musik) und Paul Wilhelm (Text) - basierend auf der weltbekannten Romanvorlage von Gaston Leroux - ist 2017 wieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erleben. Und auch in Solingen wird sich der Vorhang im Theater für das "Phantom" öffnen - am Dienstag, 21. Februar 2017, um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf an der Theaterkasse hat bereits begonnen. Karten für das Gastspiel kosten zwischen 37,90 und 67,90 Euro.

Tief in den finsteren Katakomben der Pariser Oper lauert Unheil. Sie sind die Unterkunft eines Geschöpfes, das sein entstelltes Antlitz hinter einer Maske verbirgt. Von der Welt gemieden, leitet das geheimnisvolle Wesen seit Jahren die Geschicke des Opernhauses und versetzt das Personal der Oper in Angst und Schrecken. Einzig das junge, aufstrebende Chormädchen Christine Daaé und ihr lieblicher Gesang erweichen das dunkle, harte Herz des Ungeheuers. Das Phantom verliebt sich in die schöne Christine und beginnt mit Drohungen und finsteren Machenschaften ihre Karriere zu fördern. Doch seine Angebetete erwidert die grenzenlose Liebe des Phantoms nicht.

Die Bekanntgabe ihrer Verlobung mit dem Grafen Raoul de Chagny erweckt die Eifersucht des Unholdes. Während einer Vorstellung löst sich der große Kronleuchter von der Decke des Zuschauerraumes und stürzt auf die Besucher herab. Im daraus entstehenden Chaos entführt das Scheusal seine Auserwählte in sein Reich in der Tiefe.

Ein großes Orchester, anmutige Balletttänzer, ein hervorragendes Gesangsensemble, authentische Kostüme und Frisuren, ein vielseitiges Bühnenbild sowie eine ausgefeilte Licht- und Tontechnik werden das Publikum auch im Solinger Theater zurück in das Paris des 19. Jahrhunderts versetzen.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Das Phantom kehrt zurück nach Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.