| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lohau und Röthel schaffen Historisches

Solingen. 30 Jahre musste der Badminton-Zweitligist STC Blau-Weiß auf diesen Erfolg warten. In der 60-jährigen Vereinsgeschichte gab es insgesamt vierundzwanzig Titel bei Westdeutschen Meisterschaften. Den letzten Sieg verbuchte 1985 Heidi Krickhaus im Damen-Einzel. Nun eiferte ihr drei Jahrzehnte später die Mixedpaarung Niclas Lohau/Jessica Röthel nach. Sie besiegten nacheinander Benjamin Wanhoff/Katja Brosch (TV Witzhelden/STC), Martin Kretschmar/Alina Kölsch (TV Witzhelden/DSC Kaiserberg) und Lukas Resch/Hannah Pohl (1. BC Beuel). Dann kam es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit dem favorisierten Zweitliga-Spitzenduo Philipp Wachenfeld/Fabienne Köhler (FC Langenfeld). Zuletzt hatte es beim deutschen Ranglistenturnier mit 5:21, 8:21 eine glatte Niederlage für die Solinger gegeben. In Refrath hatte das STC-Duo aber nach spannendem Spielverlauf mit 11:21, 21:18, 24:22 die Nase vorn. Im Finale konnten dann auch Malte Laibacher/Lisa Kaminski (BC Hohenlimburg/1. BC Beuel) dem Angriffsschwung der Solinger nicht standhalten. Lohau/Röthel setzten sich in zwei Sätzen mit 21:15, 21:14 zum Titelgewinn durch.

Einen weiteren Podestplatz belegte Niklas Niemczyk. Im Herren-Einzel holte er sich die Bronzemedaille. Nach Siegen gegen Matthias Stemmer (FC Langenfeld), Pasquale Czeckay (TV Witzhelden) und Steffen Hohenberg (Gladbecker FC) unterlag er im Halbfinale dem Erstligaspieler Kai Waldenberger (TV Refrath) mit 14:21, 12:21. Hinzu gesellten sich bei der Westdeutschen drei fünfte Plätze: von Jessica Röthel/Linda Hartjes (STC/DJK VfL Willich), Niclas Lohau/Niklas Niemczyk sowie Dominic Scherpen/Jens Lamsfuß (STC/1. BC Wipperfeld). Die Medaillengewinner sowie die Viertelfinalteilnehmer durften sich zudem über die Nominierung durch den Landesverband für die Deutschen Meisterschaften in Bielefeld freuen.

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lohau und Röthel schaffen Historisches


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.