| 00.00 Uhr

Solingen
Trendsportarten bei Workshop kennenlernen

Das sind die Trends der Kölner Fitness-Messe Fibo 2016
Das sind die Trends der Kölner Fitness-Messe Fibo 2016 FOTO: dpa, obe fpt
Solingen. Zum dritten Mal laden die Sportbünde der Städte Solingen, Wuppertal und Remscheid zu einer Fortbildung für Sport- und Gruppenhelfer ein. In diesem Jahr findet das Forum zum ersten Mal in Solingen statt.

So steht der 22. Juni unter dem Zeichen von Bewegung und Austausch. Rund 120 Teilnehmer aus dem Bergischen Städtedreieck werden erwartet. Während die Sporthelfer in Schulen tätig sind, engagieren sich Gruppenhelfer in Sportvereinen. "Das Forum ist eine Fortbildungsmaßnahme, damit sie den Sport in ihren Schulen und Vereinen ausbauen können", sagt Magdalene Möhring von der Sportjugend Solingen. Nach einem "bewegten" Einstieg startet für die Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren um 10.15 Uhr die erste Workshop-Phase. "Dieser Teil soll die Sporthelfer fit für die Schule machen", erklärt Christopher Winter vom Solinger Sportbund. So stehen hier Themen wie "Erste Hilfe bei Sportverletzungen", "Konfliktmanagement am Beispiel von Ringen und Raufen", die Umsetzung von "Le Parkour" und dem Pyramidenspiel auf dem Plan. Aber es gibt auch Tipps und Tricks für die Stundenplanung, zur Teambildung durch Spiele oder Organisation eines Basketball-Turniers.

In der zweiten Workshop-Phase geht es am Nachmittag vor allem um Trendsportarten wie den Kampftanz Capoeira, Bounceball, Le Parkour oder Floorball. "Hier können sich die Schüler entsprechend ihren Interessen fortbilden", sagt Winter. Vereine wie die Solingen Paladins (American Football) und die Solingen Aligators (Baseball) konnten für diese Workshops gewonnen werden. Daneben findet auch ein Programm für Lehrkräfte statt. Hier werden die Teilnehmer am Vormittag über die schulische Umsetzung von "Crazy Games" informiert.

Beim Erfahrungsaustausch haben Jugendliche und Lehrkräfte die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Nach dem Mittagessen sind die Lehrer im Lehrercafé unter sich, bevor sie um 14 Uhr der zweite Workshop auf eine Segway-Tour mitnimmt. (Hierfür ist ein PKW-Führerschein notwendig.) Ab 15.45 Uhr heißt es "Get together" zum gemeinsamen Abschluss. "Dann wird es eine Preisverleihung geben", verspricht Möhring. Ausgezeichnet wird die Schule, die die meisten Teilnehmer gemeldet hat.

Noch sind Anmeldungen möglich. "Wir haben die Frist bis zum 17. Juni verlängert", erklärt Möhring. Die Teilnahme sowie das Mittagessen sind kostenlos. Das Forum findet am Montag, 22. Juni von 9 bis 16 Uhr in der städtischen Gesamtschule an der Wupperstraße statt.

Infos (auch per Mail ) bei Magdalene Möhring unter Telefon 202111 oder per Mail: ganztag@solingersport.de

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Trendsportarten bei Workshop kennenlernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.